Schottland: Ratten finden Geschmack an Glasfasern

Die Betriebssicherheit von Breitband-Netzen könnte insbesondere in Städten durch ein altbekanntes Problem bedroht sein: In Schottland fiel die Internet-Anbindung bei einer Reihe von Virgin Media-Kunden aus, nachdem Ratten ein Glasfaser-Kabel durchbissen.

Die betroffene Stelle konnte von den Technikern glücklicherweise recht schnell ausgemacht werden. Nach einigen Stunden war zumindest ein Teil der Kunden wieder online, die volle Betriebsbereitschaft konnte allerdings erst nach über einem Tag wieder vermeldet werden.

Mehrere Ortschaften in Schottland konnten so wegen einiger hungriger Nager längere Zeit nicht mit einer Internet-Anbindung versorgt werden - zumindest, was die dortigen Virgin Media-Kunden angeht. Als größeres Problem stellte sich dabei heraus, dass die Ratten wohl tatsächlich Geschmack an den Glasfaserkabeln gefunden hatten.


Als die Techniker nach einer ersten notdürftigen Reparatur zurückkamen, um ihre Arbeiten abzuschließen, waren erneut Verbindungen durchtrennt. "Wir haben nun weitergehende Maßnahmen ergriffen, um erneute Schäden an den Kabeln zu verhindern", teilte ein Sprecher des Providers mit, ohne allerdings konkretere Angaben zu machen.

Neugierige Ratten, die gern einmal alles auf seinen Geschmack testen, was ihnen vor die Nase kommt, könnten auch anderorts zu einem Problem werden. Dies gilt insbesondere, da Netzbetreiber eine Verlegung von Verbindungen durch die Kanalisationssysteme in Großstädten als preiswerte Alternative zu separaten Erdarbeiten betrachten.

Für die Breitband-Anbieter dürfte es sich hier aber eher um ein Problem handeln, dass ein gewisses Potenzial hat, häufig kleinere Reparaturen in die Wege leiten zu müssen. Deutlich größeren Risiken sind die Backbone-Verbindungen über Unterseekabel ausgeliefert. Hier sorgten in der Vergangenheit durchaus schon Schiffsanker dafür, dass ganze Landstriche vorübergehend deutliche Abstriche bei der Internet-Versorgung machen mussten.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Also eine "Wireless-mouse" war es also nicht! ;-)
 
@Kobold-HH: Nein sonst hätte die Mouse eher ein Wireless Kabel angebissen.
 
@Menschenhasser: Komische viecher dabei schmecken doch Wireless Kabel besser.
 
@Kobold-HH: Wahrscheinlich wurde gerade eine Kochsendung gestreamt und die Ratten bissen zu.
 
@Clawhammer: watt, haste die Teile schonmal probiert? xD


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
23,63
Blitzangebot-Preis
19,48
Ersparnis 18% oder 4,15
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles