Google Maps lässt sich jetzt mit WebGL nutzen

Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google
Die Entwickler des US-Internetkonzerns Google haben ein neues WebGL-Feature, welches sich noch in einem experimentellen Stadium befindet, für den hauseigenen Kartendienst Google Maps vorgestellt.
Diese neue Funktion können alle interessierten Maps-Nutzer testen, sofern sie über eine Grafikkarte und einen Browser mit WebGL-Unterstützung verfügen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so kann die Browsertechnik WebGL für die Karten, Luftaufnahmen und auch Street View bei Google Maps verwendet werden. WebGL bei Google MapsGoogle Maps mit WebGL Während sich dadurch auf den ersten Blick nur wenige Änderungen oder Neuerungen abzeichnen, haben die Entwickler von Google unter der Haube große Anpassungen vorgenommen. Den offiziellen Angaben zufolge wurde Google Maps sogar von Grund auf neu gestaltet.

Künftig soll eine Version von Google Maps mit besserer Leistung und komplexeren 3D-Grafiken zur Verfügung stehen. Zudem ist die Rede von weicheren Übergängen zwischen verschiedenen Bildern und der Rotation um 45 Grad. Letztlich soll die Nutzung im Allgemeinen einfacher werden.

Sobald eine größere Verbreitung der WebGL-Technologie im Netz zu erkennen ist, könne sich Google im Hinblick auf Maps komplett von der aktuell verwendeten Flash-Technik verabschieden. Vorerst muss dieses Feature aber noch optional über das "Want to try something new?"-Feld in der Sidebar von Google Maps aktiviert werden. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google
Mehr zum Thema: Google Maps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Tipp einsenden