YouTube schickt Experimente von Schülern zur ISS

Raumfahrt, Esa, Iss Bildquelle: NASA
Die Video-Plattform YouTube und der Computer-Hersteller Lenovo bieten Schülern die Chance, ein eigenes Experiment in den Weltraum zu bringen. Die Initiative "YouTube Space Lab" soll Jugendliche weltweit für die naturwissenschaftliche Forschung begeistern.
In Zusammenarbeit mit den Weltraumagenturen NASA (USA), ESA (Europa), JAXA (Japan) und CSA (Kanada) sowie dem Raumfahrtunternehmen Space Adventures werden Schüler dazu aufgerufen, Vorschläge für Experimente einzureichen. Einige davon sollen später mit zur Internationalen Raumstation ISS gebracht und dort durchgeführt werden. Dies wird dann live im Internet übertragen, teilten die Partner mit.


Die jeweiligen Projekte können Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren allein oder in einem maximal dreiköpfigen Team erarbeiten. Der Vorschlag muss dann in einem Video präsentiert werden, dass auf einen eigens eingerichteten YouTube-Kanal geladen werden soll.

Eine Jury wird dann eine Vorauswahl treffen. Dem Gremium gehören unter anderem der Physiker Stephen Hawking, Guy Laliberté, der Gründer des Cirque du Soleil, sowie verschiedene Astronauten und Wissenschaftler an. Aber auch YouTube-Nutzer sind aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. Letztlich sollen aus allein Einsendungen sechs Finalisten ausgewählt werden.

Diese werden im März kommenden Jahres in die USA eingeladen. Dort erwartet sie bereits ein besonderes Erlebnis: Sie erhalten die Gelegenheit, an einem Parabelflug teilzunehmen und dabei Schwerelosigkeit selbst zu erleben. Finalisten, die aus Europa kommen, werden außerdem von der ESA am EAC, dem europäischen Ausbildungszentrum für Astronauten, als Gäste empfangen. Sie können dann - geführt von ESA-Astronauten - die Anlage besichtigen und Gespräche mit Mitarbeitern führen.

Aus der Finalrunde werden letztlich zwei Sieger-Vorschläge ausgewählt. Die beiden Experimente werden dann im Sommer 2012 auf der ISS durchgeführt. Die beiden Gewinner können außerdem zwischen zwei Hauptpreisen wählen: Entweder sie nehmen an einem echten Kosmonauten-Training in Russland teil oder sind vor Ort dabei, wenn ihr Experiment von Japan aus mit dem HTV ins All startet. Raumfahrt, Esa, Iss Raumfahrt, Esa, Iss NASA
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden