Nexus Prime: Samsung verspricht "etwas Großes"

Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Bildquelle: Google
Nach der Präsentation des iPhone 4S hält sich die Euphorie in Grenzen. Hauptkonkurrent Samsung verspricht nun, dass "etwas Großes" auf uns zukommt, aller Wahrscheinlich nach handelt es sich um das Nexus Prime.
In einem neuen Teaser-Video, das Samsung im Vorfeld der am 11. Oktober stattfindenden "Unpacked"-Präsentation veröffentlicht hat, verspricht der koreanische Hersteller, dass "etwas Großes" und eine "perfekte Kombination" auf uns zukommen würden.


Gemeint ist hoher Wahrscheinlichkeit nach die Enthüllung des von Samsung produzierten Google-Nexus-S-Nachfolgers Nexus Prime, dessen Seitenansicht im Video höchstwahrscheinlich zu sehen ist. Dabei fällt auf: Wie der Vorgänger Nexus S ist wird wohl auch das Prime eine geschwungene Bauart haben. Allerdings dürfte das dritte Google-Handy eine deutlich höhere Krümmung aufweisen, zudem wird es offenbar um einiges dünner sein.

Gerüchten zufolge wird das Nexus Prime gerade einmal 8,8 Millimeter dünn sein und einen 4,65-Zoll-Super-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280x720 Bildpunkten besitzen. Das ergibt, sollten die Angaben stimmen, eine Pixeldichte von etwa 320 ppi. Als Prozessor wird eine 1,5-GHz-Dual-Core-CPU gehandelt, der Arbeitsspeicher ist dem Vernehmen nach 1 GB groß.

Ein weiterer Unterschied zum Vorgängermodell: Das Gehäuse soll nun aus Metall sein und nicht mehr aus Kunststoff. Zudem dürfte das nächste Google-Handy sowohl den neuen Mobilfunk-Standard LTE ("Long Term Evolution"), als auch die für Bargeld-loses Bezahlen mit dem Handy benötigte NFC-Technik ("Near Field Communication") unterstützen. Beide Technologien fehlen beim iPhone 4S. Nexus PrimeAngebliches Foto des Nexus Prime zeigt, dass die Home-Taste fehlt Im Zuge der (wahrscheinlichen) Präsentation des Nexus Prime wird auch erwartet, dass die neueste Version des Google-Betriebssystems vorgestellt wird. Android 4.0 mit dem Codenamen Ice Cream Sandwich dürfte auch konkrete Auswirkungen auf die Hardware haben: Das Google-OS, das auf der Tablet-Version Honeycomb basiert, verzichtet gänzlich auf "echte" Tasten, somit dürfte beim Nexus Prime auch die bisher obligatorische "Home"-Taste fehlen. Diese Vermutung wird durch ein angebliches Foto des Nexus Prime gestützt, das auf 'GSM Arena' aufgetaucht ist, auch hier ist keine physische Taste zu erkennen.

Im WinFuture-Preisvergleich: Google Nexus S Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden