Kindle Fire: 250.000 Vorbestellungen in fünf Tagen

Durchgesickerte Verkaufszahlen von Amazons Kindle Fire beweisen, dass das Interesse am 199-Dollar-Tablet riesig ist: Nach nur fünf Tagen zählt der Versandriese über eine Viertelmillion Vorbestellungen.
Durchaus beeindruckende Zahlen gibt es vom Amazon-Tablet Kindle Fire zu vermelden: Laut einem auf 'Cult of Android' veröffentlichten Screenshot des internen Inventar-Management-Systems von Amazon konnte das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle in den ersten fünf Tagen der Vorbestellung bereits mehr als 250.000 Geräte verkaufen.


Damit verkauft das Internet-Versandhaus täglich etwa 50.000 Stück des Kindle Fire. Rechnet man das bis zum offiziellen US-Verkaufsstart am 15. November hoch, dann könnte es an die 2,5 Millionen Vorbestellungen geben. Damit würde man noch vor dem offiziellen Erscheinen die Verkaufszahlen des iPads 2 erreichen, das Apple-Gerät hat sich innerhalb eines Monats (allerdings nach Verkaufsstart) ebenfalls 2,5 Millionen Mal verkauft.

Cult of Android spekuliert deshalb, dass das Kindle Fire das iPad 2 bei den Verkäufen schlagen könnte, weil es schon in der Vorbestellungsphase den Rekord des Apple-Gerätes übertreffen könnte. Natürlich hinkt der Vergleich aber, es ist nicht zu erwarten, dass Amazon die Vorbestellengen auf diesem Niveau halten kann.

Amazon: Kindle Fire und Kindle TouchAmazon: Kindle Fire und Kindle TouchAmazon: Kindle Fire und Kindle TouchAmazon: Kindle Fire und Kindle Touch

Dennoch kann man schon jetzt von einem Riesenerfolg für Amazon sprechen. Das zeigt der Vergleich mit anderen iPad-Konkurrenten: So hat sich das Motorola-Tablet Xoom Anfang des Jahres in den ersten eineinhalb Monaten gerade einmal 100.000 Mal verkauft, das langerwartete BlackBerry-Tablet PlayBook kommt auf eine geschätzte Verkaufszahl von 250.000 Stück im ersten Monat. Diese Ergebnisse kann das Kindle Fire also mit Sicherheit weit hinter sich lassen.

Weniger beeindruckend sind die Zahlen für die neueste Ausgabe des E-Readers Kindle Touch: Die WlAN- und 3G-Versionen des E-Ink-Gerätes mit berührungsempfindlichen Bildschirm kommen zusammen auf rund 32.000 Vorbestellungen. Das kann man zwar nicht unbedingt als schlecht bezeichnen, beeindruckend ist diese Zahl aber auch nicht.

Amazon hat das Kindle Fire vor einer Woche vorgestellt und vor allem mit dem Preis von 199 Dollar für Aufsehen gesorgt. Europäische Interessenten gehen allerdings leer aus, nach derzeitigen Plänen wird das Billig-Tablet bei uns nicht erhältlich sein. Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire amazon
Mehr zum Thema: Amazon Fire
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazon Fire HDX im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden