Microsoft patentiert selbstreinigenden Touchscreen

Microsoft hat ein Patent beantragt, das einen Ansatz beschreibt, mit dem Touchscreens mit Hilfe von UV-LEDs selbsttätig gereinigt werden könnten. Durch das hierbei verwendete UV-Licht, ließen sich Bakterien und andere Keime abtöten, so zumindest die Idee der Microsoft-Forscher.
In der von 'Techie Buzz' entdeckten Patentanmeldung von Microsoft, wird beschrieben, wie bei künftigen Tablets und anderen Geräten mit Touchscreen mit Hilfe von UV-LEDs, die zusätzlich zu den für die Hintergrundbeleuchtung verwendeten LEDs verbaut werden sollen, eine Sterilisation der Oberfläche des Displays möglich wäre.

Ultraviolettes Licht kann in der richtigen Wellenlänge Mikroorganismen auf höchst effektive Art und Weise zerstören. Dadurch würden zwar nicht die bei aktuellen Touchscreen-Geräten häufig auftretenden Fingerabdrücke beseitigt, doch die sich ansammelnden Keime könnten so abgetötet werden.


Mit Hilfe eines Abstandssensors soll sichergestellt werden, dass die "Reinigung" per UV-Licht nur dann erfolgt, wenn der Anwender das jeweilige Endgeräte gerade nicht nutzt. Microsoft schwebt neben der Verwendung der in dem Patent beschriebenen Technologie bei Smartphones und Tablets auch eine Nutzung bei Geräten vor, die im öffentlichen Raum im Einsatz sind, also zum Beispiel an Geld- und Fahrkartenautomaten. Microsoft, Touchscreen, Led, UV, UV-Licht Microsoft, Touchscreen, Led, UV, UV-Licht
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden