Facebook: So bekommt man Timeline schon jetzt

Facebook, Timeline, chronik
Facebook hat sich gestern neu erfunden. So lautet das internationale Medienecho nach der gestrigen f8-Keynote. Die größte Innovation heißt Timeline und man kann sie schon jetzt ausprobieren. Wir zeigen wie es geht.
Die Neuerungen, die Facebook gestern vorgestellt hat, sind gewaltig: Mit Timeline und Open Graph will das soziale Netzwerk künftig ein vollkommen neues Erlebnis bieten. Besonderes Interesse gilt der Timeline, die derzeit in der deutschen Ausgabe des Dienstes etwas unsexy Chronik genannt wird. Offiziell freigeschaltet ist diese Zeitlinie noch nicht, denoch kann jeder schon jetzt ein Blick darauf werfen.

Zunächst sollte vorausgeschickt werden, dass man nicht nur ein aktives Facebook-Konto braucht, sondern dieses auch verifizieren muss. Dazu muss man etwa die Handynummer im Profil eintragen. Eine Bestätigungs-SMS kommt sogleich, mit Hilfe des darin enthaltenen Codes bzw. Links kann man dann sein Konto freischalten.

So kommt man Schritt für Schritt in die Timeline:

1. In Facebook gilt es den Entwickler-Modus zu aktivieren: Dazu tippt man im Suchfeld von Facebook "Entwickler" ein. Das erste gleichnamige Ergebnis ist das richtige, es handelt sich um eine Anwendung mit derzeit knapp einer Million Benutzern. Alternativ klickt man auf diesen Facebook-Link. Man wählt danach die Entwickler-Anwendung aus und erlaubt ihr den Zugriff auf das eigene Profil. Facebook TimelineAktivierung des Entwickler-Modus

2. Nun erstellt man eine neue App (rechts oben). Nachdem man Name und Namensraum frei gewählt hat (bei letzterem sind u. a. Sonderzeichen zu vermeiden) stimmt man der "Platform Privacy Policy" per Haken zu und klickt auf Weiter. Facebook TimelineErstellung einer neuen App

3. Oben auf der Seite sollte nun der Name der App stehen. Links sind fünf Punkte zu finden: Einstellungen, Open Graph, Roles, Credits und Insights. Man wählt den zweiten aus, also Open Graph.

4. Der erste Punkt im Open Graph-Menü auf der linken Seite lautet "Getting started", diesen klickt man an.

5. In der Mitte des Fensters erscheinen zwei Felder, die ausgefüllt werden müssen, man muss dabei eine Aktion und ein Objekt definieren. Als Aktion haben wir beispielsweise "read", und als Objekt "Website" gewählt. Facebook TimelineDefinieren von Aktion und Objekt 6. Die nachfolgenden Einstellungen (drei Seiten) kann man sich durchlesen und sie verändern, zwingend notwendig ist das allerdings nicht. Nachdem alle Einstellungen bestätigt worden sind, ist man fertig, die Timeline steht bereit.

Facebook TimelineFacebook TimelineFacebook TimelineFacebook Timeline

7. Man geht schließlich wieder zurück auf die Facebook-Startseite, wo einen bereits ein Info-Feld zur Chronik begrüßt. Klickt man auf "Jetzt verwenden" landet man direkt in der Timeline. Alternativ kommt man in die neue Ansicht indem man rechts oben das neue Feld mit dem eigenen Namen anklickt. Sehen kann man übrigens nur die eigene Timeline oder jene von anderen Entwicklern. Facebook TimelineFertig: Timeline steht bereit Vorsicht: Wer den Computer wechselt und sich von einem anderen PC in Facebook einloggt, deaktiviert die Timeline auf allen Geräten. Man kann die Timeline-Einstellungen aber offenbar zurückbekommen, indem man folgende URL geht: www.facebook.com/BENUTZERNAME?sk=timeline.

Und so sieht es dann aus, wenn die Timeline eingerichtet ist: Facebook TimelineDie Timeline in all ihrem Glanz WinFuture.de bei Facebook: Facebook.com/WinFuture Facebook, Timeline, chronik Facebook, Timeline, chronik
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren104
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden