PowerShell 3.0 als CTP für Windows 7 verfügbar

Microsoft hat das Community Technology Preview (CTP) von Windows Management Framework 3.0 für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 zum Download freigegeben.
Das erste Windows Management Framework 3.0 (CTP1) enthält die Windows PowerShell 3.0, WMI (Windows Management Instrumentation) und WinRM (Windows Remote Management) und bringt einige neue Funktionen sowie Verbesserungen. PowerShell 3.0 wurde für Windows 8 entwickelt, Microsoft stellt sie aber nun auch für Windows 7 und den Windows Server 2008 R2 jeweils mit Service Pack 1 zur Verfügung. Eine Version für XP und Vista wird es dagegen nach nicht geben. Windows PowerShellWindows PowerShell 3.0 wurde für Windows 8 entwickelt Windows PowerShell ist eine aufgabenbasierte Befehlszeilenshell- und Skriptsprache, die speziell für die Systemverwaltung entwickelt wurde. Es ist eine von Microsoft entwickelte Alternative zum Kommandozeilenprogramm cmd.exe und zum Windows Script Host. Windows Management Instrumentation (WMI) ist eine grundlegende Windows-Technologie mit der sowohl lokale Rechner als auch Remotecomputer verwaltet werden können. WinRM steht für Windows Remote Management, damit lässt sich ein Windows-Betriebssystem per Fernzugriff verwalten.

Wichtige Neuerungen in PowerShell 3.0:
Workflows, die lang laufende Aktivitäten (in Sequenz oder parallel) steuern, führen nun komplexere und größere Management-Aufgaben aus, etwa Multi-Machine Application Provisioning. Dank Windows Workflow Foundation sind PowerShell-Workflows wiederholbar, unterbrechbar, wiederherstellbar und lassen sich parallelisieren.

Bei Netzwerkfehlern und Unterbrechungen wird die Session automatisch wiederhergestellt. Eine Session kann auch von eigener Hand unterbrochen werden: Man kann den Computer herunterfahren und sich von einem anderen Rechner verbinden ohne die laufende Anwendung zu unterbrechen.

Eine vereinfachte Sprach-Syntax (Simplified Language Syntax) lässt Befehle und Scripts deutlich weniger wie Code erscheinen, sondern erinnert nun mehr an natürliche Sprache.

Außerdem bringt Windows PowerShell 3.0 (CTP1) erweiterte Administrations-Vollmachten und die Planung von Aufträgen, die entweder regelmäßig oder bei bestimmten Ereignissen aktiviert werden. Verbessert wurden auch die Auffindung von cmdlets und das Laden von Modulen. Dadurch lassen sich cmdlets besser auf dem Computer finden und ausführen. "Show-Command", ein cmdlet- und ISE-Add-On, hilft dem Nutzer das richtige cmdlet zu finden, dessen Parameter in einer Dialog-Box anzuzeigen und es auszuführen.

Die vollständige Liste der neuen Features und Verbesserungen ist auf dem Windows PowerShell Blog zu finden. Server, Netzwerk, Powershell Server, Netzwerk, Powershell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden