Diginotar darf keine Signaturen mehr ausstellen

Konsole, Ubuntu, Terminal Bildquelle: Andrew Currie / Flickr
Während die Root-Zertifikate des in den Niederlanden ansässigen Unternehmens Diginotar bereits für ungültig erklärt wurden, hat die zuständige Aufsichtsbehörde nun hinsichtlich der elektronischen Signaturen reagiert.
Die Aufsichtsbehörde für Telekommunikation OPTA hat sich dazu entschlossen, dass der Sicherheitsdienstleister Diginotar in der weiteren Zukunft keine neuen elektronischen Signaturen mehr anlegen darf.

Den Angaben der Aufsichtsbehörde für Telekommunikation zufolge sind mehr als 4000 solcher Signaturen im Umlauf. Die Aufgabe von Diginotar ist es nun, an die Besitzer der Signaturen heranzutreten und diesen zu empfehlen, einen anderen Dienstleister zu nutzen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass es zu einem virtuellen Einbruch in einen Server des Unternehmens Diginotar gekommen ist und dass dieser weitreichende Folgen hat. Viele Hersteller von Browsern und Betriebssystemen haben innerhalb von kurzer Zeit reagiert und die zugehörigen Zertifikate entfernt.

Mit größeren Problemen hatte unter anderem die in den Niederlanden zuständige Regierung zu kämpfen, da man fast bei allen Webseiten der Behörden und eGouvernment-Diensten auf Zertifikate von Diginotar setzte. Der Innenminister Piet Hein Donner berief damals noch in der Nacht um 00:30 Uhr eine Pressekonferenz ein.

Ursprünglich ist es bisher unbekannten Personen gelungen, an ein SSL-Zertifikat zu kommen, dass von Browsern als reguläres Zertifikat für Google-Dienste angesehen wurde. Unter dem Strich handelte es sich dabei um einen Joker für sämtliche Domains des US-amerikanischen Internetkonzerns. Gut fünf Wochen blieb das falsche Zertifikat unentdeckt. Dank einer neuen in den Browser Chrome integrierten Sicherheitsfunktion wurde man auf die Problematik dann letztlich aufmerksam. Konsole, Ubuntu, Terminal Konsole, Ubuntu, Terminal Andrew Currie / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden