uTorrent: Webserver von Angreifern übernommen

Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent Bildquelle: utorrent
Bisher unbekannte virtuelle Angreifer konnten sich Zugriff auf den Webserver des uTorrent-Projekts verschaffen und die Client-Anwendung durch eine eigene Datei vorübergehend austauschen. Zu dieser Manipulation ist es am 13. September um 4:20 Uhr gekommen. Kurze Zeit später wurden die Entwickler von uTorrent auf diesen Sachverhalt aufmerksam und haben den Server den eigenen Angaben zufolge um 6 Uhr deaktiviert.

Alle Besucher der Seite, welche sich in diesem Zeitraum die Datei heruntergeladen haben, bekamen nicht den bekannten BitTorrent-Client sondern die Anwendung namens Security Shield zum Download angeboten.

Hierbei handelt es sich um so genannte Scareware, welche den Nutzern eine angebliche Infektion der Systeme mit Schadcode vorspielt. Letztlich wird dazu aufgerufen, eine kostenpflichtige Ausführung der Software zu erwerben. Damit könne dann das System bereinigt werden.

Betroffenen Nutzern bieten die Entwickler des Projekts im zugehörigen Blog eine Hilfestellung. Wenn man den dort geschilderten Schritten folgt, soll man die Systeme ohne Probleme von dem Schadcode bereinigen können, heißt es. Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent utorrent
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden