Nintendo: Analog-Stick und 3D-Videos am 3DS

Der japanische Spielehersteller Nintendo will schon bald neue Hard- und Software für seine Handheldkonsole 3DS anbieten. Die Steuerungsmöglichkeiten der 3DS-Konsole sollen in Gestalt eines zweiten Analogsticks erweitert werden. Dieser soll am 10. Dezember für etwa 14,30 Euro auf den Markt kommen.

Die Stromversorgung des Zubehörs übernimmt eine AAA-Batterie, die im Boden der Schale Platz findet. Positiven Einfluss auf die Laufzeit der Konsole hat diese Batterie allerdings nicht. Mit Hilfe des Zubehörs hofft Nintendo offenbar weiteren Entwicklungsstudios den 3DS schmackhaft machen zu können. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der zweite Analogstick die Portierung von Action-Spielen auf den Handheld wesentlich vereinfachen soll. Dadurch können die Entwickler dieselben Bedienungskonzepte wie bei der PS3 oder der Xbox 360 übernehmen.

Unterstützung bekommen soll die zusätzliche Hardware durch das Spiel "Monster Hunter Tri G" (Release in Japan Anfang Dezember) sowie die im kommenden Jahr erscheinenden Titel "Resident Evil: Revelations", "Metal Gear Solid: Snake Eater 3D", "Ace Combat 3D Cross Rumble", "Dynasty Warriors VS" und "Kingdom Hearts 3D".


Anlässlich der bevorstehenden "Tokyo Game Show" hielt Nintendo zudem eine Presseveranstaltung ab und präsentierte hierbei weitere neue Spiele für den 3DS. Hierbei handelt es sich unter anderem um "Monster Hunter 4", "Mario Tennis", "Bravely Default: Flying Fairy" sowie ein neues Strategiespiel aus der "Fire Emblem"-Reihe. Für erhöhte Einnahmen im Zuge des Weihnachtsgeschäfts sollen "Super Mario 3D Land" (Release Anfang November) und "Mario Kart 7" (Release Anfang Dezember) sorgen.

BILDERSTRECKE
Nintendo 3DS Leak Nintendo 3DS Leak Nintendo 3DS Leak
(6 Bilder)


Darüber hinaus soll der 3DS, welcher auch bald in den Farben Rosa und Metallic-Rot verfügbar sein wird, schon bald in der Lage sein neben 3D-Fotos auch stereoskopische Videos aufzunehmen. Saturo Iwata, seines Zeichens Chef von Nintendo, kündigte zudem an den eShop verbessern zu wollen. Über diesen können 3DS-Besitzer entsprechende Spiele herunterladen.
Mehr zum Thema: Nintendo DS
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Läuft da alles andere als rund mit dem 3ds. Das Teil wird kein großartiger Bringer mehr werden. Das befürchtet Nintendo selber auch schon etwas.
 
Nintendo scheint mit dem 3DS sicher aber langsam in die Fußstapfen der PSP zu treten. Das Lineup besteht zu einem großen Teil nur aus Portierungen, kaum irgendwelche (für mich interessante) Neuentwicklungen dabei. Wobei mich StarFox schon interessieren würde ;)
 
Die Geschichte erinnert mich immer wieder an den ersten DS, dieser wurde ja ziehmlich schnell vom DS Lite abgelöst, was auch die richtige entscheidung war, da dieser dann ein Verkaufshit wurde, der DSi war nur die logische erweiterung. Der 3DS bietet halt zum umstieg vom DS Lite einfach zu wenig wie ich finde, aber ich spekuliere da auch noch auf einen Second Editon, mit der man dann einfach mehr machen kann, Cool wäre diesen z.B. mit der kommenden WII U verbinden zu können und so noch einen weiteren Controler mit Displays erhält. Im Großen und ganzen bin ich aber sehr gespannt was sich Big N als nächstes einfallen lässt.
 
@Iceblue@C4U: Ja, und die Bildschirme sind zu klein ... den DSi-XL empfinde ich noch als angenehm, aber in der Strassenbahn saß einer mit nem 3DS neben mir und das würd ich nicht mehr lustig finden ... huch, ich werd langsam alt *raunz*
 
Ich würde mal sagen, da hat wer seine Hausaufgaben nicht gemacht. Inwieweit ein Adapter - der vielleicht von unter 10% der Spieler gekauft wird - Third Party Hersteller in Träumereien vefallen lässt bleibt mehr als abzuwarten.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Nintendo 3DS im Preisvergleich

Beliebte Nintendo 3DS-Artikel auf Amazon