iPhone 5: Was das neue Smartphone können soll

Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Bildquelle: Misc
Inzwischen deutet alles darauf hin, dass Apple sein iPhone 5 im kommenden Oktober auf den Markt bringen wird. Was das Smartphone in Sachen Technik alles zu bieten hat, ist jedoch noch immer unklar.
Nachdem das iPhone 5 bereits bei der Deutschen Telekom vorbestellt werden kann und der voraussichtliche Erscheinungstermin laut eines internen Dokuments von Best Buy steht, brodelt die Gerüchteküche wahrlich über. Innerhalb der Branche wird heftig gerätselt und spekuliert, welche Änderungen das iPhone 5 im Vergleich zu seinem Vorgänger aufweisen wird. Welche Punkte sind bereits sicher und welche hingegen absolut unrealistisch? Im Folgenden ein kleiner Überblick.

Das Display
Im Gegensatz zum Display von Geräten wie dem Samsung Galaxy S2 (4,3 bis 4,5 Zoll) oder dem HTC Titan (4,7 Zoll) wirkt das des iPhone 4 mit 3,5 Zoll inzwischen sehr klein. Apple wird das iPhone 5 entgegen erster Berichte aber wohl nicht mit einem 4,2-Zoll-Bildschirm, sondern eher einem 3,5 bis 3,7 Zoll großen Display ausstatten. Viele würden ein Display in dieser Größe mit Sicherheit begrüßen, denn Smartphones mit Displays über 4 Zoll werden manchmal als unhandlich und zu groß angesehen.

Das Design
Ob das iPhone 5 noch einmal dünner und runder werden soll, als sein Vorgänger, ist ebenfalls noch unklar. In der jüngsten Vergangenheit sollen jedoch einige iPhone-Hüllen aufgetaucht sein, die ein ähnliches Design wie bei der aktuellen iPod-Generation vermuten lassen.

Die Kamera
Was die Kamera betrifft, gehen die Meldungen meist weit auseinander. Wird das Gerät über eine 5-Megapixel-Kamera oder doch eine 8-Megapixel-Kamera verfügen? Das Unternehmen Omnivision, welches Apple bisher mit Kameratechnik für das iPhone und das iPad beliefert hat, stellte zwar vor kurzem einen verbesserten 8-Megapixel-Sensor vor. Eine höhere Megapixel-Anzahl steht aber nicht zwangsläufig auch für eine bessere Qualität. Aus diesem Grund ist es gut möglich, dass Apple die Megapixel-Zahl nur dann erhöhen wird, wenn damit eine HD-Fähigkeit garantiert werden kann. Lohnenswert wäre eine Verbesserung der Kamera für Apple allemal, denn laut Flickr-Statistiken ist das iPhone die am häufigsten genutzte Kamera.

Das Material
Kehrt Apple dem Glas-Design des iPhone 4 den Rücken und stattet die Rückseite des iPhone 5 stattdessen mit Metall aus? Dieses Material wäre mit Sicherheit ansehnlich, aber Metall wiegt bekanntlich auch mehr und würde das Smartphone schwerer machen. Wahrscheinlich eher keine Alternative, wenn man sich vor Augen hält, dass sich Apple stets für sein elegantes Design gerühmt hat.

Der Prozessor
Der Nachrichtendienst 'Bloomberg' berichtete unter Berufung auf verschiedene Quellen im vergangenen Juni, dass ein A5-Prozessor das iPhone 5 antreiben soll. Auch das iPad 2 wurde mit einem derartigen Prozessor ausgerüstet und ist merklich schneller geworden.

Der Nahfeld-Chip
Die neuesten Android-Handys verfügen bereits über einen Nahfeld-Chip zu Bezahlung via Smartphone. Apple will die Near Field Communication (NFC) wohl erst in das iPhone 6 integrieren. In diesem Zusammenhang ist es gut möglich, dass Apple momentan noch keine Partner im Handel zur Hand hat, sodass die Einführung dieses Systems Sinn machen würde.

Die Antenne
Viele Informationen im Hinblick auf die Antenne des iPhone 5 gibt es noch nicht. So ist nur klar, dass ein Debakel wie die Empfangsstörung bei Linkshändern in jedem Fall verhindert werden soll. Der US-Technologieblog 'Techcrunch' berichtete, dass Apple die bislang getrennten Modelle für GSM- und CDMA-Netze in einem Gerät vereinen könnte. Somit wäre es möglich das Dual-Handy ohne vorherige Modifizierung für die einzelnen Märkte auf der ganzen Welt einzusetzen.

iOS 5
Dass iOS 5 als Betriebssystem beim iPhone 5 zum Einsatz kommen wird, ist ziemlich sicher. Nun wird das iPhone alle Notifications sammeln. Hierbei handelt es sich um Mitteilungen, die aufpoppen, wenn eine E-Mail eingegangen ist oder ein Termin ansteht. Der Nutzer war entweder dazu gezwungen, die aktuelle Anwendung zu verlassen, oder die Benachrichtigung zu ignorieren. Die Einbindung von iCloud ist ein weiteres Feature von iOS 5. Dieses macht die Synchronisierung von Daten über verschiedene Apple-Geräte hinweg möglich und erstellt auf Wunsch regelmäßige Backups.

Siehe auch: Apple iOS 5 - Die Neuerungen im Überblick Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Misc
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren165
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden