E-Plus bietet eine Festnetznummer für das Handy

Was bei anderen Mobilfunkanbietern bereits seit Jahren möglich ist, bietet nun auch E-Plus seinen Kunden: Eine Festnetznummer für das Handy, so dass man von anderen Menschen günstig erreicht werden kann. Ab dem 1. September kann die neue Tarifoption gebucht werden.
Im Gegensatz zu den Angeboten der Konkurrenz hat die Festnetznummer von E-Plus einen großen Vorteil. Sie gilt nicht nur in einem begrenzten Home-Bereich, sondern der Kunde ist überall unter der Rufnummer erreichbar. "Der Vorteil für Familie, Freunde und Bekannte: Die Anrufer zahlen bundesweit nur den Preis für einen Anruf ins Festnetz", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

E-Plus leitet die Anrufe, die unter der Festnetznummer eingehen, auf das Handy weiter. Die dabei entstehenden Kosten übernimmt E-Plus und lagert diese in Form einer monatlichen Gebühr in Höhe von fünf Euro auf seine Kunden aus. Wer eine Festnetz-Flatrate besitzt, muss für die Tarifoption keine zusätzliche Gebühr aufbringen, sondern profitiert kostenlos von dem Angebot.

Die Vorwahl richtet sich nach der Meldeadresse. Bestehende Rufnummern lassen sich mitnehmen, so dass mit dem bestehenden Festnetzanschluss zu E-Plus umgezogen werden kann. Die Tarifoption steht nicht nur für die direkten E-Plus-Kunden zur Verfügung, sondern auch für BASE, AY YILDIZ und myMTVmobile.

Mit der neuen Tarifoption setzt die E-Plus Gruppe auf einen wachsenden Trend. Laut einer aktuellen GFK-Studie im Auftrag des Mobilfunkanbieters können sich bereits 30 Prozent der deutschen Festnetz-Kunden vorstellen, auf ihren Anschluss zu verzichten und nur noch über das Mobilfunknetz zu telefonieren. Festnetz Festnetz
Mehr zum Thema: E-Plus & Base
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden