Google will Chrome zur Gaming-Plattform machen

Der Suchmaschinenkonzern Google arbeitet derzeit intensiv daran, seinen Browser Chrome auch als Plattform für Spiele zu etablieren. Entscheidende Impulse hierfür soll die Konferenz "New Game" bringen, auf der die Entwicklung von Games auf Basis von HTML5 im Vordergrund steht. Die Veranstaltung nimmt bei Google inzwischen einen recht hohen Stellenwert ein, berichtet das US-Magazin 'ConceivablyTech'.
In der vergangenen Woche veröffentlichte Google einen Aufruf an Entwickler, sich bei der Konferenz, die Anfang November stattfindet, anzumelden. Parallel wurden die Arbeiten an dem nativen Client NaCl 3D intensiviert, der innerhalb von Chrome in einer Sandbox laufen und Spielen einen direkten Zugriff auf die Hardware des jeweiligen Systems bieten soll.

Über die Pepper API soll es Entwicklern dann auch möglich sein, Code in C und C++ innerhalb von Browser-Spielen zu nutzen. Die Performance soll so insbesondere im Grafikbereich deutlich gesteigert werden können. NaCl 3D lag am Donnerstag in der Chromium-Build 98083 in seiner ersten Implementierung vor. Anschließend folgte noch eine Reihe von neuen Revisionen. Ab der Build 98508, die Freitag erschien, soll der Client nun allgemein nutzbar sein.

Aber nicht nur das Grafik-Rendering soll innerhalb des Browsers schneller werden. Auch bei der Bedienung von Browser-Spielen will Google einen Schritt vorankommen. Dafür brachte der Chrome-Entwickler Scott Graham die Joystick-API ins Gespräch. Diese soll es zukünftig ermöglichen, Games innerhalb der Browser-Umgebung mit typischen Spiele-Bediensystemen wie Joysticks oder Gamepads zu nutzen.

Laut Graham sind aktuell Prototypen für eine Spezifikation in Arbeit. Genaueres wird sich dazu erst sagen lassen, wenn Google der Allgemeinheit einen Blick darauf gewährt. Allerdings gibt es hierzu auch kritische Stimmen. Angesichts dessen, dass auch bei Mozilla an dem Projekt gearbeitet wird, befürchtet man offenbar eine Fragmentierung, die Probleme für die Entwickler mit sich bringen sollte. Stattdessen würden es die Kritiker lieber sehen, dass unter dem Dach der Web-Standardisierungsorganisation W3C gemeinsam an einer allgemeingültigen Lösung gearbeitet wird. Spiel, Chrome, Auto, Chrom Spiel, Chrome, Auto, Chrom
Mehr zum Thema: Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,01
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden