Twitter macht SSL-Verschlüsselung zum Standard

Twitter, Tweet, Vogel Bildquelle: my-walls.net
Der Mikroblogging-Dienst Twitter führt nun schrittweise eine generelle SSL-Verschlüsselung für die Verbindungen mit den Nutzern ein. Das soll zukünftig besser verhindern, dass Accounts von Dritten gekapert werden. Da zahlreiche Nutzer Twitter unterwegs nutzen und dabei immer wieder über fremde Netze online gehen, ist das Risiko hier besonders hoch. Seit März bietet Twitter seinen Nutzern bereits die Möglichkeit, auf Wunsch eine SSL-Verschlüsselung zu aktivieren. Nun beginnt man, diese Option bei einem kleinen Prozentsatz an Nutzern als Standard zu aktivieren. Werden damit gute Erfahrungen gemacht, soll der Anteil stetig erhöht werden.

Damit erhöht Twitter vor allem den Schutz von Anwendern, die technisch weniger versiert sind. Deren Anteil ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Sollten bei einem User Probleme auftreten, nachdem die Verschlüsselung aktiviert wurde, bittet das Unternehmen darum, Kontakt mit dem Support aufzunehmen.

Die Änderung bezieht sich nur auf den Zugang zu Twitter über den Webbrowser. Bei den zahlreichen externen Anwendungen, die über die Twitter-API auf den Dienst zugreifen, hängt es von den Entwicklern ab, ob die Daten verschlüsselt übertragen werden. Die offizielle Twitter-App für Smartphones setzt im Hintergrund beispielsweise bereits standardmäßig SSL-Kryptographie ein.

WinFuture bei Twitter: twitter.com/winfuture Twitter, Tweet, Vogel Twitter, Tweet, Vogel my-walls.net
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden