Android Market jetzt mit PIN-Sperre und +1-Button

Der Suchmaschinenkonzern Google hat damit begonnen, eine neue Version seines Android Markets an die Nutzer entsprechender Smartphones zu verteilen. Neben einigen kleineren Optimierungen beim Layout, verpasste Google seiner Vertriebsplattform für Apps zwei wesentliche Neuerungen. Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Einführung eines PIN-Codes, mit der Einkäufe abgesichert werden sollen. Sowohl beim Download einer App als auch bei In-App-Einkäufen, muss sich der Nutzer gegenüber der Download-Plattform authentifizieren.

Damit kann nun effektiv verhindert werden, dass andere Anwendungen auf das Smartphone laden, wenn sie es in die Finger bekommen. Zwar konnte man in solchen Fällen bisher eine Rückabwicklung einleiten, allerdings dürfte die kurze Eingabe einer Kennung der geringere Aufwand sein.


Weiterhin bietet Google den Nutzern nun die Möglichkeit, Apps nicht nur innerhalb des Markets zu bewerten. Durch die Integration eines +1-Buttons können die Programme nun beispielsweise auch den Kontakten in Google+ empfohlen werden.

Die Oberfläche des Stores kommt nun außerdem nicht mehr als lange Liste, sondern in einer Kachelstruktur einher, auf der nun eher zu erkennen ist, um welche Art von Apps man empfohlen bekommt.

(Video von Carsten Knobloch, CC)

Android, Market Android, Market
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Tipp einsenden