K&M-Webserver erneut gehackt - Daten kopiert

Sony, Nutzerdaten, Datenbank
Die Datenbank des Elektronikhändlers K&M Elektronik wurden erneut gehackt. Die Angreifer sollen einer Gruppe angehören, die sich "0xx0" nennt. Bereits Ende Juni konnten sich Unbefugte Zugang zu den Systemen des Unternehmens verschaffen. Damals wurde zwar wohl die Sicherheitslücke geschlossen, über die der Angriff erfolgt war, andere Bereiche des Servers blieben aber offenbar nicht oder unzureichend überprüft. Wie 0xx0 mitteilte, habe man drei Stellen finden können, über die man mit einer XSS-Attacke Erfolg haben kann.

"Es befinden sich ca. 840.000 Kundendatensätze (Passwörter sind nicht mal verschlüsselt…) in unserem Besitz. Wir werden damit kein Unfug treiben; wir tragen den 'Krieg' nicht auf den Schultern der Kunden aus", hieß es in einer Stellungnahme der Gruppe.

Insgesamt will man Zugriff auf 46 verschiedene Datenbanken erhalten haben. Allerdings liegen zu diesen bisher keine weiteren Informationen vor, da bisher die Zeit für eine genauere Auswertung nicht vorhanden war. 0xx0 veröffentlichte aber bereits die Schemata der Datenbanken, um die Authentizität ihrer Aussagen zu belegen. Sony, Nutzerdaten, Datenbank Sony, Nutzerdaten, Datenbank
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden