Bericht: AMD Llano-APUs bis September Mangelware

Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Bildquelle: AMD
AMD hat bei seinen neuesten Prozessoren der "Llano"-Serie offenbar mit einigen Produktionsschwierigkeiten zu kämpfen, die dafür sorgen, dass die Chips nur in kleineren Mengen als geplant gefertigt werden können, was wiederum zu Lieferengpässen beiträgt. Wie der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen bei den Mainboard-Herstellern berichtet, sind die Fehlerraten bei der Fertigung der "Llano"-CPUs im 32-Nanometer-Maßstab aktuell noch zu hoch, weshalb nicht die ursprünglich angestrebten Stückzahlen erreicht werden. Bis zum September sollen diese Probleme laut AMD aber überwunden sein.

Die Accelerated Processing Units (APUs) der "Llano"-Reihe erfreuen sich den Angaben zufolge wegen ihres guten Preis-Leistungsverhältnisses einer steigenden Nachfrage. Wegen erhöhten Fehlerraten ist die Lieferbarkeit derzeit aber beschränkt, so dass AMD nicht alle Bestellungen von seinen Händlern und Distributoren erfüllen kann.

Die Mainboard-Hersteller haben unterdessen bereits auf AMDs Ankündigung reagiert, die Yield-Raten bis Anfang September zu steigern. Sie haben ihrerseits die Produktionszahlen der passenden Mainboards erhöht, um bei einer Verbesserung der Liefersituation der "Llano"-APUs ausreichende Stückzahlen liefern zu können. Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano AMD
Mehr zum Thema: AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden