Exzessive Nutzung von Computerspielen ist selten

Gaming, Spiele, Computerspiel Bildquelle: GData
Computer-Spieler, die bis zum Exzess an ihrem Rechner zocken, sind die Ausnahme. Die meisten Gamer nutzen Computerspiele wohldosiert und nicht im Übermaß. So spielen 62 Prozent der Gamer zwar täglich, die meisten davon aber nicht mehr als zwei Stunden pro Tag. Lediglich sieben Prozent spielen länger - vier Prozent zwei bis vier Stunden und drei Prozent mehr als vier Stunden, das ergab eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Aris. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Fernsehkonsum quer durch alle Alters- und Bevölkerungsklassen liegt derzeit bei etwa 3,5 Stunden pro Tag.

Über 30 Prozent der Gamer nutzen Spielekonsole, PC oder Smartphone mehrmals pro Woche oder seltener. "Exzessives Gaming ist die Ausnahme", kommentierte Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des IT-Branchenverbades BITKOM, der die Studie in Auftrag gab, die Umfrageergebnisse. "Die meisten Computerspieler gehen maßvoll mit dem Spieleangebot um."

Am intensivsten werden Denk-, Strategie- und Managementspiele genutzt. Jeder fünfte Gamer spielt diese Genres häufig. Danach kommen mit etwas größerem Abstand Actionspiele mit neun Prozent. Auf dem dritten Platz folgen Sportspiele, die von sechs Prozent der Spieler häufig eingesetzt werden. Gaming, Spiele, Computerspiel Gaming, Spiele, Computerspiel GData
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden