Facebook stellt Messenger-App für iOS & Android vor

Facebook hat in der letzten Nacht zum ersten Mal eine App veröffentlicht, die unabhängig von der weit verbreiteten Facebook-App ist. Facebook Messenger heißt die kleine Anwendung, die Nutzer von iPhone und Android-Smartphone als Alternative zum Verschicken von SMS-Nachrichten nutzen sollen.
Die App basiert auf einer Technologie für Gruppenkonversationen, die Facebook durch die Übernahme des Startups Beluga gewann. Die kleine Firma bestand aus drei ehemaligen Google-Mitarbeitern, die sich mit einer eigenen Anwendung selbstständig gemacht haben und innerhalb kürzester Zeit das Interesse von Investoren geweckt haben. Facebook verleibte sich sowohl die drei intelligenten Mitarbeiter als auch die von ihnen geschaffene Technologie ein, die als sehr stabil gilt.

Facebook MessengerFacebook MessengerFacebook MessengerFacebook Messenger

Der Facebook Messenger stellt eine Kombination aus Beluga und dem Nachrichtensystem des weltweit größten Social Networks dar. Die Anwendung ist simpel aufgebaut und ermöglicht das Chatten mit einzelnen Personen und Gruppen. Man hat sich entschieden, die Messaging-Funktion als eigenständige App anzubieten, da es in diesem Bereich auf Geschwindigkeit und simple Bedienung ankommt. Die SMS ist so beliebt, da sie genau das bietet. Will Facebook die SMS ersetzen, war eine eigenständige Anwendung die richtige Entscheidung.

Interessant dürfte es werden, wenn Apple zusammen mit iOS 5 seine neue Plattform iMessage startet. Facebook Messenger und iMessage kämpfen dann um die Gunst der iPhone-Besitzer, wobei Facebook die besseren Ausgangsbedingungen besitzt, schließlich sind dort bereits alle Freunde angemeldet und können erreicht werden. Zudem wird nicht nur iOS, sondern auch Android unterstützt. 'TechCrunch' merkt an, dass sich die Betatester von iOS 5 beschwert haben, dass sie für die Nutzung von iMessage die Apple-ID ihres Gesprächspartners wissen müssen, was in der Praxis eine echte Herausforderung darstellt. Aus dem gleichen Grund wird Apples FaceTime auch verhältnismäßig selten eingesetzt.

Die Website '9to5Mac' fand bei einer genaueren Betrachtung vom Facebook Messenger heraus, dass die Entwickler in der Zukunft auch Videokonversationen ermöglichen wollen. Das passt zur Strategie von Facebook, schließlich arbeitet man inzwischen sehr eng mit Skype zusammen und integrierte die Videotechnologie des VoIP-Dienstleisters in das soziale Netzwerk.

Facebook Messages steht derzeit lediglich über den US-amerikanischen App Store bzw. Android Marketplace zur Verfügung. Wann die Anwendung auch hierzulande angeboten werden soll, ist nicht bekannt. Facebook Messenger Facebook Messenger
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden