China: Apple-Logos nur noch mit Erlaubnis gestattet

Die Behörden im chinesischen Peking haben begonnen, gegen die illegale Verwendung der Markenzeichen des US-Computer- und Elektronikkonzerns Apple durch örtliche Einzelhändler vorzugehen, nachdem Berichte über nachgeahmte Apple Stores aufgetaucht waren. Wie die staatliche Zeitung 'China Daily' berichtet, haben die Behörden in Peking die Verwendung von Apples Logos oder den mit dem Unternehmen verbundenen Markennamen ohne offizielle Genehmigung untersagt. Auch dürfen Ladenbesitzer ihre Geschäfte nicht mehr einfach als "autorisierter Apple Reseller" oder "Apple Direktverkäufer" bezeichnen.

Zwar gab es bereits diverse Inspektionen, doch die Händler reagieren bisher nach Angaben der Zeitung kaum. So wird das Apple-Logo oft einfach mit Papier abgedeckt, wenn es denn überhaupt ganz verdeckt wird. Die Mitarbeiter vieler Shops würden weiterhin in Bekleidung mit dem Apple-Logo auftreten. Allein in einem der insgesamt 11 Elektronik-Einkaufszentren im Stadtteil Zhongguancun gibt es mehr als 50 Händler, die Apple-Produkte anbieten.

Zunächst wollen die Pekinger Behörden nur einen Monat lang gegen die unerlaubte Verwendung von Apples Markenzeichen vorgehen. Die meisten Geschäfte, die durch die jüngsten Berichte über die Nachahmung von Apple Stores weltweit in den Medien Beachtung fanden, arbeiten unterdessen einfach weiter. Apple Store, Fake Apple Store, Fake
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden