Analyst: MacBooks holen zu Windows-Laptops auf

Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Bildquelle: Apple
In der zweiten Hälfte des Jahres wird Apple mit seinen MacBooks wohl Marktanteile gewinnen können und somit den Abstand zu den Windows-basierten Systemen verringern können. Das prophezeit der Deutsche-Bank-Analyst Chris Whitmore laut einem Bericht von 'CNet'.
Er erklärte, dass Apple seinen Marktanteil vergrößern kann, wenn die Nachfrage der Konsumenten nach Windows-PCs zurückgeht. Beobachtungen der Zulieferer haben ergeben, dass die Aufträge der Hersteller in den letzten Wochen leicht rückläufig waren, da die Nachfrage nach Notebooks für die private Nutzung sowohl in Europa als auch in den USA zurückgegangen ist. Zudem schätzen die OEMs den Ansturm durch die Back-to-School-Programme für Schüler und Studenten in diesem Jahr konservativ ein.

Whitmore erklärte, dass es für Apple in diesem Jahr die Möglichkeit gibt, bedeutende Marktanteile auf dem PC-Markt zu gewinnen, da die Nachfrage in Microsofts PC-Ökosystem stagniert. Es gibt keine neuen Angebote, die das Interesse der Kunden wecken würden. Apple dagegen tritt mit einer neuen Version seines Betriebssystems Mac OS X an (Lion), einem überarbeiteten MacBook Air sowie neuen Funktionen für das iPad, die iOS 5 mitbringen wird.

Der Deutsche-Bank-Analyst rechnet erst im nächsten Jahr mit einer würdigen Antwort aus der Windows-Welt, da die so genannten Ultrabooks erst dann in ausreichenden Stückzahlen vorliegen werden. Dabei handelt es sich um besonders kompakte und flache Notebooks, die prinzipiell das Äquivalent zum MacBook Air darstellen. Insgesamt gehen die Analysten 2011 von einem Wachstum des PC-Marktes in Höhe von vier Prozent aus.

Asus UX21Ultrabook: Asus UX21 Bei den Tablets wird das iPad weiterhin für den Großteil der Interessenten das Produkt der Wahl sein. Die Konkurrenten kämpfen um die Aufmerksamkeit der Kunden, was zuletzt die Preissenkungen beim TouchPad von HP gezeigt haben. Der Elektronikhersteller senkte den Preis zwei Mal innerhalb kurzer Zeit, um die Attraktivität des Tablets zu erhöhen. Offenbar fand es zuvor kaum Abnehmer.

Siehe auch: HP muss den Preis für das TouchPad erneut senken Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden