Blitz legt Rechenzentren von Amazon und MS lahm

Am Wochenende sorgte ein Gewitter in der irischen Hauptstadt Dublin für einen Stromausfall in großen Rechenzentren von Amazon und Microsoft. In der Folge eines Blitzeinschlags waren Teile von Amazons Cloud-Computing-Plattform EC2 sowie Microsofts Business Productivity Online Services (BPOS) nicht erreichbar.
Amazon erklärte über sein Status-Dashboard, dass der Blitz einen Transformator in der Nähe des Rechenzentrums getroffen hat, woraufhin sich eine Explosion ereignete, die umfassende Schäden anrichtete. Die Generatoren, die im Falle eines Stromausfalls automatisch einspringen sollen, konnten nicht genutzt werden. Die Komponente, die für die Synchronisation zwischen Stromversorgung und Notstromgenerator verantwortlich ist, wurde durch die Explosion beschädigt. Ohne Synchronisation können die Generatoren nicht übernehmen, heißt es auf 'datacenterknowledge.com'.

Durch den kompletten Stromausfall in den Rechenzentren waren die Web-Angebote der Amazon-Kunden für mindestens zwei Stunden in Europa nicht erreichbar. Anschließend war zumindest in einem Teil der Einrichtung wieder Strom verfügbar. Nach rund 12 Stunden waren 60 Prozent der Server wieder erreichbar.

Bei Microsoft betraf der Stromausfall die Kunden der Business Productivity Online Services (BPOS). Sie beinhalten unter anderem Exchange Online, SharePoint Online und Office Live Meeting. Da es sich um Firmenkunden handelt, dürfte der Ausfall an einem Wochenende keine zu gravierenden Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit der betroffenen Unternehmen gehabt haben.

Dublin hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Standort für Rechenzentren in Europa entwickelt. Neben den günstigen klimatischen Bedingungen trägt dazu auch die leistungsfähige Internetanbindung bei. Zudem finden sich in der Region zahlreiche Menschen mit den notwendigen Fachkenntnissen. Microsoft hat in Dublin eines der effizientesten Rechenzentren der Welt aufgebaut, das komplett ohne Kühlaggregate auskommt, da man auf frische Umgebungsluft zur Kühlung setzen kann.

Siehe auch: Microsoft: Neue Mega-Rechenzentren gehen ans Netz Blitz, Gewitter, Unwetter Blitz, Gewitter, Unwetter cjohnson7 (CC BY 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden