Google Mail jetzt mit optionaler 3-Spalten-Ansicht

Viele E-Mail-Anwendungen setzen auf eine Benutzeroberfläche, die aus drei Spalten aufgebaut ist. Links sieht man die verschiedenen Ordner im Postfach, in der Mitte werden die enthaltenen E-Mails mit Absender und Betreff aufgelistet, rechts ist die Vorschau der ausgewählten E-Mail zu sehen. Google Mail stellte bislang eine populäre Ausnahme dar.

Jetzt haben die Entwickler des kostenlosen Webmailers eine experimentelle Funktion eingeführt, die auch Google Mail in einer 3-Spalten-Ansicht darstellt. Über die Google Mail Labs kann das so genannte "Preview Pane" aktiviert werden. Da es sich um eine recht radikale Veränderung der Benutzeroberfläche handelt, steht sie lediglich als Option zur Verfügung. Auf diese Art und Weise können die Entwickler beobachten, wie viele Nutzer des Dienstes vom Preview Pane Gebrauch machen und auch dauerhaft dabei bleiben.

Google Mail mit Preview Pane
Google Mail mit Preview Pane

Sobald man die neue Ansicht aktiviert hat, findet man in Google Mail einen neuen Button vor, mit dem sich zwischen der klassischen Auflistung und dem Vorschau-Modus umschalten lässt. Zudem kann festgelegt werden, wo die E-Mail-Vorschau eingeblendet werden soll. Darf es horizontal oder vertikal sein? Standardmäßig werden die Nachrichten, die man für drei Sekunden im Vorschaufenster betrachtet, als gelesen markiert. Dieser Wert lässt sich jedoch beliebig anpassen.


Die Besitzer eines Tablets mit Android 3.0, beispielsweise das Motorola Xoom, sind mit der dreispaltigen Ansicht bereits vertraut. Die Google-Mail-App für "Honeycomb" macht von Haus aus vom breiten Display der Tablets Gebrauch, indem eine Vorschau der Nachricht dargestellt wird, nachdem man sie markiert hat.

Hinweis: Das auf dem Screenshot dargestellte Design von Google Mail kann im Optionsdialog der Web-Anwendung aktiviert werden. Siehe dazu: Google Mail bekommt neues Design: Jetzt testen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich dachte die Labs entwicklung fliegt weg
 
@-adrian-: google Labs ist weg, Labs für mail, maps und nen paar andere bleibt.
 
@DerTürke: Achso - Dachte damit waere die komplette Labs Entwicklung gemeint
 
@-adrian-: nein. Labs hatte wohl wenig Zuspruch und wurde deshalb kurzer Hand eingestampft, alle Komponenten die noch nützlich sind dann bei einigen Kernelementen von google beibehalten. die geben ja gern einige Projekte auf und verwenden diese teilweise wo anders weiter. Prominentes Beispiel ist Google Wave, was ich persönlich mochte.
 
Ich mochte diese 3-Spalten-Ansicht noch nie. Ist das erste was ich umstelle an anderen/neuen Rechnern an denen ich arbeiten soll. Tree links, rechts oben Liste, rechts unten Vorschau.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles