Prozessor-Hersteller sind von Stagnation geplagt

Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Bildquelle: Intel
Den Herstellern von PC-Prozessoren ist es im zweiten Quartal nicht gelungen, einen entscheidenden Schritt voranzukommen. Die Zahl ausgelieferter CPUs nahm kaum zu. Immerhin können sich die Anbieter aber über gestiegene Umsätze freuen.
Nach aktuellen Daten des Marktforschungsunternehmens IDC verkauften die CPU-Produzenten im zweiten Quartal 0,6 Prozent mehr Chips als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gegenüber dem ersten Jahresviertel sank die Zahl sogar um 3,9 Prozent.

Die Unternehmen generierten zusammengenommen 9,49 Milliarden Dollar Umsatz in dem Segment, was zwar ein gegenüber dem Jahresbeginn ebenfalls einem Rückgang um rund 4 Prozent entspricht, im Vergleich zum Vorjahr aber ein Plus von 5,4 Prozent bedeutet. Ein Trend hin zu leistungsfähigeren und teureren CPUs bleibt also erhalten.

Die IDC weist darauf hin, dass beim Vergleich zum ersten Quartal allerdings beachtet werden muss, dass das erste Quartal eine zusätzliche Kalenderwoche umfasste. Rechnet man diese heraus, kommt man im zweiten Quartal auf ein leichtes Wachstum.

In Sachen Marktanteil kam Intel demnach auf 79,3 Prozent. Auf den Konkurrenten AMD entfielen 20,4 Prozent während VIA bei mageren 0,3 Prozent verblieb. Betrachtet man die einzelnen Segmente des Marktes, zeigt sich, dass Intel bei Notebooks deutlich die erste Wahl ist. Mit 84,4 Prozent kommt das Unternehmen hier auf einen deutlich besseren Wert als im Gesamtdurchschnitt. Auch VIA steht hier mit 0,4 Prozent etwas besser dar, während AMD nur auf 15,2 Prozent kommt.

AMDs Stärken liegen hingegen eher im Desktop-Bereich, wo der Hersteller bei 28,9 Prozent liegt. Intel kommt in dem Segment auf 70,9 Prozent. Bei Servern und Workstations dominiert Intel mit 94,5 Prozent aber deutlich klarer als in allen anderen Segmenten. AMD kann hier nur 5,5 Prozent des Marktes für sich beanspruchen. Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Intel
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden