Sportvereine erhalten Unterstützung von Microsoft

Microsoft, Logo, Softwarekonzern Bildquelle: Microsoft
Der Software-Konzern Microsoft hat seine Unterstützung für gemeinnützige Organisationen, die mit Software-Spenden bedacht werden können, nun um Sportvereine erweitert. Diese wurden bisher noch nicht über das Projekt "Stifter helfen" bedacht. Die Ausweitung der Berechtigung zum Zugang zu Lizenzen auf Sportvereine ist das Ergebnis von Gesprächen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit dem Unternehmen. Diese können nun zu sehr günstigen Konditionen auf Betriebssysteme und Anwendungen von Microsoft zurückgreifen.

"Das IT-Spendenprogramm von Microsoft ist ein großartiges Angebot für die 91.000 Vereine unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes", sagte Karin Fehres, Direktorin Sportentwicklung, beim DOSB. "Mit diesen IT-Spenden können die Vereine effizienter und flexibler arbeiten und ihren über 27,6 Millionen Mitgliedern bessere Serviceleistungen zur Verfügung stellen."

Auf der IT-Spendenplattform Stifter-helfen.de stellen neben Microsoft die Firmen Adobe, Cisco Systems, Efficient Elements, Esri, Exclaimer, GiftWorks, Laplink, O&O Software, SAP, SurveyMonkeyund Symantec Produkte als IT-Spende zur Verfügung.

Gemeinnützige Organisationen können sich hier für den Zugang zu Lizenzen bewerben. Nach der Zulassung zahlen sie lediglich eine Verwaltungsgebühr. Sie sparen so bei der Entscheidung für ein neues Software-Produkt zwischen 90 und 96 Prozent des marktüblichen Verkaufspreises.

Microsoft, Logo, Softwarekonzern Microsoft, Logo, Softwarekonzern Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden