Google übernimmt Experten für Gesichtserkennung

Der US-amerikanische Internetkonzern Google hat für eine nicht näher bekannte Summe die Firma 'Pittsburgh Pattern Recognition' übernommen. Das Unternehmen hat sich auf die Erkennung von Objekten in Bildern spezialisiert. Insofern ist davon auszugehen, dass Google die zugehörigen Technologien für eine Gesichtserkennung in verschiedenen hauseigenen Produkten nutzen könnte. Konkrete Pläne teilte Google bislang nicht mit.

Die Entwickler von Pittsburgh Pattern Recognition (Pittpatt) haben sich auf Software spezialisiert, mit der sich Objekte in Bildern und Videos erkennen lassen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2004 als Ableger der Carnegie Mellon University.

Gerüchte über eine Gesichterkennungs-App von Google sind im April aufgetaucht. Angeblich sei der US-amerikanische Internetkonzern mit der Arbeit an einer App beschäftigt, mit der die Besitzer eines Smartphones Personen anhand einer Gesichtserkennung identifizieren können, hieß es damals.

Mit Google Goggles bietet der Konzern schon seit längerer Zeit eine Möglichkeit, um Produkte anhand eines Fotos identifizieren zu können. Zudem können geschriebene Texte mit der Handykamera durch Bildmanipulation übersetzt werden. pittpatt pittpatt
Mehr zum Thema: Google Inc.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden