GIS.at wurde von Anonymous Austria angegriffen

Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung, anon austria Bildquelle: Anonymous
Am gestrigen Freitag haben Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous (Anon Austria) das Webangebot des österreichischen Gebühren Info Service (GIS) mehrfach erfolgreich übernommen.
Über die Microblogging-Plattform Twitter haben sich die Aktivisten mit den Worten "Another one DEFACED! gis.at" am Freitag zu Wort gemeldet und auf ihren erfolgreichen Angriff auf die Internetpräsenz aufmerksam gemacht. Das Aufgabengebiet des GIS ist mit dem der GEZ in Deutschland vergleichbar.

GIS HackAnon Austria Kurz nachdem die Startseite von Anonymous verändert wurde, war an dieser Stelle eine Fehlermeldung zu sehen. Weniger später haben die Aktivisten rund um die Gruppierung erneut ihre eigenen Inhalte auf den zugehörigen Webserver hochgeladen. Im Hintergrund war beim Aufruf der Seite der Titel Still Alive aus dem Videospiel Portal zu hören.

Abgesehen von dem Angriff auf die Webseite konnten die Angreifer ihren eigenen Angaben zufolge ein vollständiges Backup der GIS-Datenbank anfertigen. Darin sollen verschiedene persönliche Informationen, wie beispielsweise E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Adressen und Kontonummern enthalten sein. Insgesamt soll es sich um mehr als 200.000 Datensätze handeln, wobei über 95.000 auch Kontodaten beinhalten.

Als Beweis für diese erfolgreiche Attacke haben die Angreifer Daten von ungefähr 120 Personen aus dem Umfeld von Innenministerium und Polizei ins Netz gestellt. Die Echtheit der Daten hat der GIS bereits bestätigt.

Der GIS-Sprecher Herbert Denk hat sich diesbezüglich mit 'Futurezone' unterhalten. In seinen Augen sei die Zahl von 200.000 Kundendaten sehr hoch. Er geht ferner von Daten tausender Kunden aus, die möglicherweise entwendet wurden.

Voraussichtlich könne man in der nächsten Woche mehr dazu sagen. Schon jetzt schließt er jedoch aus, dass die Angreifer auf alle Daten der rund 3,5 Millionen GIS-Kunden zugreifen konnten, da diese auf anderen Servern liegen.

Anfang des Monats legten Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous Austria die Webseite der österreichischen SPÖ lahm und entwendeten Passwörter. Auf dem zugehörigen Server wurden offenbar 600 E-Mail-Adressen und Passwörtern im Klartext gespeichert, hieß es damals. Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung, anon austria Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung, anon austria Anonymous
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:25 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) [Lebendige orange]
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) [Lebendige orange]
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden