Apple MacBook Air erhält neue CPUs & Thunderbolt

Apple, Laptop, Ultrabook, Macbook Air Bildquelle: Apple
Apple hat heute neue Versionen seiner Subnotebooks der MacBook Air-Reihe vorgestellt, die mit den aktuellen Intel Core i5- und i7-Prozessoren der "Sandy Bridge"-Architektur aufwarten. Neu ist auch die Integration einer Thunderbolt-Schnittstelle und einer beleuchteten Tastatur und die Verwendung des neuen Mac OS X "Lion" als Betriebssystem. Wie bisher sind die Apple-Subnotebooks mit 11,6- und 13,3-Zoll-Display erhältlich und stecken in einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Die Geräte sind dabei nur zwischen 3 und 17 Millimeter dünn und bringen jeweils nur 1,08 beziehungsweise 1,34 Kilogramm auf die Waage. Die Akkulaufzeit bleibt mit maximal fünf Stunden beim 11,6- und maximal sieben Stunden beim 13,3-Zoll-Modell unverändert.

Unter der Haube stecken jeweils die Intel Core i5- und i7-CPUs, die mit Taktraten zwischen 1,6 und 1,8 Gigahertz arbeiten. Die Grafikausgabe übernimmt die in der CPU enthaltene Intel HD Graphics 3000, der je nach Ausstattung zwischen 256 und 384 Megabyte des Hauptspeichers zur Verfügung stehen.

Neu ist unter anderem der Thunderbolt-Anschluss, der nicht nur für externe Peripheriegeräte verwendet werden kann, sondern auch für den Betrieb des neuen Apple Thunderbolt Display, das der Hersteller als "ultimative Docking-Station" für das MacBook Air bezeichnet. Über die Schnittstelle realisiert Apple auch Adapter für FireWire und Gigabit-Ethernet.

Apple MacBook Air "Sandy Bridge" UpgradeApple MacBook Air mit Intel Core i5/i7 Apple verwendet bei den neuen MacBook Air außerdem eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, bei der die Helligkeit automatisch dem Umgebungslicht angepasst wird. Das TrackPad erkennt Multitouch-Gesten und erlaubt so unter anderem das einfache Wechseln zwischen Full-Screen-Anwendungen.

Das Display des kleineren Modells löst mit 1366x768 Pixeln auf, während die größere Version mit 1440x900 Pixeln arbeitet. Beide Versionen sind mit Flash-Speicherlaufwerken ausgerüstet, die Kapazitäten von 64, 128 oder 256 Gigabyte bieten. Was externe Schnittstellen angeht, so geht es neben dem Thunderbolt-Port mit zwei USB-2.0-Ports und einem SD-Kartenleser (nur 13,3"-Version) weiterhin sehr sparsam zu. Hinzu kommt noch ein Kopfhöreranschluss. Außerdem verfügen die MacBook Air über Bluetooth 4.0-Support und N-WLAN.

Das Apple MacBook Air kostet mit 11,6 Zoll, 2GB DDR3-Arbeitsspeicher und 64-GB-SSD in Deutschland 949 Euro. Mit verdoppeltem Speicher werden 1149 Euro fällig. Die 13-Zoll-Ausgabe kostet mit 4GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash ab 1249 Euro. Bei Verdopplung der Flash-Kapazität steigt der Preis auf 1499 Euro. Will der Kunde einen Intel Core i7-Prozessor mit 1,8 GHz verbaut haben, geht es jeweils bei 1149 bzw. 1499 Euro los. Apple, Laptop, Ultrabook, Macbook Air Apple, Laptop, Ultrabook, Macbook Air Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden