Treyarch distanziert sich von Map-Pack-Preisen

Call of Duty, Videospiel, Black Ops Bildquelle: Activision
Für den Ego-Shooter "Call of Duty: Black Ops" soll demnächst das vierte Map-Pack zur Verfügung gestellt werden, das auf den Namen "Retailation" hört. Für fünf neue Multiplayer-Karten zahlt man 1.200 Microsoft-Punkte, die einem Gegenwert von 15 Euro aufweisen.
Für viele Fans des Shooters ist dieser Preis zu hoch und wurde deshalb in den offiziellen Community-Foren ausführlich diskutiert. Die Entwickler aus dem Hause Treyarch sahen sich nun genötigt, sich von der Preisgestaltung der Map-Packs zu distanzieren. In einem Interview mit 'Gamasutra' sagte der Lead Multiplayer Design Dan Bunting, dass Treyarch lediglich für die Entwicklung der neuen Karten verantwortlich ist.


Die wirtschaftlichen Aspekte von "Call of Duty: Black Ops" berücksichtigen die Programmierer und Designer nicht - dafür ist der Publisher Activision zuständig. Aus diesem Grund legt auch Activision den Preis für die Map-Packs fest. Bunting betonte jedoch, dass man von der Kritik weiß und man aus diesem Grund sehr hart arbeitet, um den Spielern möglichst viel Spielspaß für ihr Geld zu bieten.

Bunting zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass "Call of Duty: Black Ops" auch ca. sieben Monate nach der Veröffentlichung noch ein derart großes Interesse der Spieler aufweist. Mit der Bereitstellung von drei Download-Paketen habe man einen Team-internen Rekord aufgestellt. Call of Duty, Videospiel, Black Ops Call of Duty, Videospiel, Black Ops Activision
Mehr zum Thema: Call of Duty
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden