Microsoft bringt Kinect-Tools für Roboterentwickler

Microsoft will interessierten Entwicklern mit einem neuen Software-Paket die Möglichkeit geben, seine Bewegungssteuerung Kinect auch für die Programmierung von Robotern zu nutzen. Mit den neuen Kinect Services for Robotics Developer Studio (RDS) hat das Unternehmen eine Erweiterung für die jüngst veröffentlichte Betaversion des Kinect Software Development Kits (SDK) für Windows veröffentlicht. Es handelt sich im Grunde um einen Wrapper für das SDK, mit dem es in Verbindung mit dem CCR/DDS-Programmiermodell des RDS genutzt werden kann.

Die Kinect Services for RDS sind nach Angaben des Unternehmens aber lediglich ein Anfang. Für den Herbst kündigte Microsoft die Veröffentlichung einer neuen Version des Robotics Developer Studio an, die die Verwendung der Kinect-Dienste deutlich erleichtern soll.

Letztlich soll Kinect dazu beitragen, dass künftige Roboter die Informationen der Sensoren der Kameraeinheit nutzen können. Unter anderem will man so den Weg für günstige Roboter frei machen, die im täglichen Leben eingesetzt werden können, um derartige Technologien allgegenwärtig werden zu lassen. Kinect, Roboter Kinect, Roboter
Mehr zum Thema: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:25 Uhr Vernee M6 4G Smart Phone 5.7 Zoll 18: 9 Schirm Android 7.0 MT6750 Octa Kern 4GB + 64GB 16MP + 13MP 3300mAh MobiltelefonVernee M6 4G Smart Phone 5.7 Zoll 18: 9 Schirm Android 7.0 MT6750 Octa Kern 4GB + 64GB 16MP + 13MP 3300mAh Mobiltelefon
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
159,99
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Tipp einsenden