Telefonnummern von FPÖ-Politikern veröffentlicht

Eine Aktivistengruppe, die sich selbst als "kleines Team von wiefen NetzpirARR!ten" bezeichnet, hat die österreichische FPÖ ins Visier genommen und Telefonnummern von mehreren hochrangigen FPÖ-Politikern im Netz veröffentlicht. In einer veröffentlichten Mitteilung teilten die virtuellen Angreifer mit, dass es sich bei dieser Partei um einen Feind der Demokratie und der universalen Menschenrechte handelt. Zudem gebe es keinen Abgeordneten "der FPÖ, dem nicht zumindest eine ideologische Nähe zum Nationalsozialismus nachzusagen wäre", heißt es in einem Bericht von 'derStandard'.

In der besagten Liste, welche laut der veröffentlichten Meldung für Telefonstreiche verwendet werden soll, finden sich unter anderem die Rufnummern von Heinz-Christian Strache, Barbara Rosenkranz, Susanne Winter sowie Herbert Kickl ein.

Wie es den Angreifern möglich war, an diese Daten zu kommen, scheint gegenwärtig noch unklar zu sein. Dem zuständigen Administrator der FPÖ wünscht man jedenfalls viel Spaß beim Auffinden des installierten Backdoors.

In der letzten Woche hat die Aktivistengruppe Anonymous die Webseite der österreichischen SPÖ lahmgelegt und ein eigenes Logo auf der Startseite platziert. Abgesehen davon wurden auch zahlreiche Passwörter entwendet. Überdies wurde die österreichische Internetplattform der FPÖ ins Visier genommen. Das zughörige Webangebot war nur vorübergehend nicht wie sonst üblich erreichbar. fpö fpö
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden