Bericht: iPhone 5 könnte sich weiter verspäten

Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Bildquelle: Misc
Hätte sich Apple an seine Pläne aus den vergangenen Jahren gehalten, würde jetzt das iPhone 5 in den Handel kommen. Allerdings scheint es in diesem Jahr Probleme zu geben, die für eine Verspätung sorgen. Das 'Wall Street Journal' hat die neuesten Informationen zusammengetragen.
Demnach hat Apple kürzlich die Bestellungen für die wichtigsten Komponenten des neuen iPhones aufgegeben und strebt nun eine Markteinführung für Ende September an. Das Gerät soll dünner und leichter sein als das aktuelle iPhone 4 und zudem eine 8-Megapixel-Kamera mitbringen. Den Mobilfunkchip wird zukünftig wohl Qualcomm stellen, nachdem der bisherige Lieferant Infineon von Intel aufgekauft wurde. Qualcomm hatte bereits den Chip für das CDMA-iPhone für den US-Mobilfunkanbieter Verizon Wireless produziert.

In den vergangenen Jahren hatte Apple seine Worldwide Developers Conference (WWDC) genutzt, um eine neue iPhone-Generation vorzustellen. In diesem Jahr dagegen wurde lediglich das kommende Betriebssystem iOS 5 gezeigt. Es soll im Herbst zur Verfügung gestellt werden. Dieser Termin passt zu den Gerüchten, laut denen das neue iPhone Ende September in den Handel kommen soll.

Siehe auch: Apple iOS 5 - Die Neuerungen im Überblick

Laut einer Quelle des Wall Street Journals hatte Apple die Markteinführung des iPhone 5 ursprünglich für den Sommer geplant, allerdings war das Gerät nicht rechtzeitig fertig. Zudem ist es möglich, dass es noch weitere Verspätungen geben wird, wenn der Auftragsfertiger Foxconn die Fehler beim Zusammenbau nicht in den Griff bekommt. Das Unternehmen hatte im letzten Monat mitgeteilt, dass die Fehlerrate beim Zusammenbau der Touchscreen-Geräte von Apple sehr hoch ist. Da das iPhone und iPad sehr dünn sind, ist es laut den Angaben des Chairmans Terry Guo sehr schwierig, die vielen Komponenten unterzubringen. Angeblich hat Apple daraufhin die Produktion an ein anderes Unternehmen übertragen.

Siehe auch: Apple vergibt iPhone 5-Produktion an neuen Partner

Wie wichtig das iPhone für das Geschäft von Apple ist, offenbart ein Blick in die letzten Quartalszahlen. Demnach wurden rund die Hälfte der Einnahmen im ersten Quartal 2011 mit dem Smartphone erzielt. Seit der ersten Generation des iPhones konnten über 108 Millionen Exemplare verkauft werden.

Die Analysten an der Wall Street gehen derzeit davon aus, dass die fünfte Generation des iPhones keine großen Neuerungen mitbringen wird, so dass die Besitzer eines iPhone 4 keinen Grund sehen werden, vor Ablauf der üblichen 2-Jahres-Verträge umzusteigen. Für das iPhone 6 plant Apple angeblich eine neue Möglichkeit zum Aufladen des Akkus. Diesbezüglich liegen jedoch keine weiteren Informationen vor. Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Misc
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren113
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden