BitTorrent feierte sein zehnjähriges Jubiläum

Die Filesharing-Technologie BitTorrent hat am Wochenende ihren 10. Geburtstag gefeiert. Ihr Entwickler Bram Cohen veröffentlichte die erste Fassung des neuen Protokolls am 2. Juli 2001. BitTorrent entwickelte sich daraufhin schnell zu einer der beliebtesten Technologien für den Austausch von Dateien.
"Meine neue App, BitTorrent, ist einsatzbereit", verkündete Cohen damals im Forum des Portalbetreibers Yahoo. Zu diesem Zeitpunkt herrschte noch relativ geringes Interesse. Auf das Posting gab es als Reaktion lediglich eine Nachfrage, was BitTorrent denn sei. Diese Frage dürfte sich in einem Forum, in dem es speziell um den dezentralisierten Datenaustausch ging, wohl heute niemand mehr stellen.

Es dauerte nicht lang, bis BitTorrent auf eine schnell wachsende Community stieß. Immerhin traf die Technologie den Nerv der Zeit. Die bis dahin existierenden Filesharing-Dienste basierten allesamt mehr oder weniger auf Architekturen, die auf zentral betriebene Server angewiesen waren, über die die einzelnen Clients miteinander in Kontakt treten konnten.

BitTorrent kam hier mit einem komplett anderen Konzept daher. Im Prinzip handelte es sich nicht mehr um ein großes Filesharing-Netzwerk, sondern um eine Ansammlung zahlreicher kleiner Netze, in denen jeweils eine Datei kursierte. Zwar entstanden einige große Tracker, über die Clients zueinander finden, allerdings war kein Nutzer mehr zwingend auf diese angewiesen.

BitTorrent kam erstmals im Umfeld der Etree-Community, einer Gruppe von Nutzern, die selbst aufgezeichnete Konzernmitschnitte austauschten, im größeren Stil zum Einsatz. Heute ist die Technologie, die besonders bei der Distribution großer Dateien ihre Stärken ausspielen kann, für den größten Teil des Datenverkehrs im Internet verantwortlich.

BitTorrent ist heute längst nicht mehr nur eine klassische Filesharing-Technologie. Das Protokoll bildet auch die Basis für P2P-basiertes Streaming von Audio und Video, wodurch die Kapazitäten der ursprünglichen Anbieter deutlich geschont werden. Aber auch ein dezentrales Chat-System wird aktuell auf seiner Basis entwickelt. Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers NRKbeta
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr ibowin® M130 3G Cellular Tablet PC 10.1 Zoll 1280x800 IPS 1G RAM 16G ROM MediaTek Quad Core, 3G WCDMA / 2G GSM 2SIM Anruf Calling PC AGPS Bluetooth WIFIibowin® M130 3G Cellular Tablet PC 10.1 Zoll 1280x800 IPS 1G RAM 16G ROM MediaTek Quad Core, 3G WCDMA / 2G GSM 2SIM Anruf Calling PC AGPS Bluetooth WIFI
Original Amazon-Preis
82,99
Im Preisvergleich ab
82,99
Blitzangebot-Preis
63,74
Ersparnis zu Amazon 23% oder 19,25
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden