Innenminister: Maßnahmen gegen Facebook-Partys

Party, Menschen, Masse, Feier, Menge, Good Vibrations Bildquelle: Laurence Barnes / Flickr
In einem Gespräch mit der 'Welt am Sonntag' hat Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) gefordert, dass Behörden die Möglichkeit erhalten sollten, so genannte Facebook-Partys im Vorfeld zu verbieten. Auch andere Innenminister fordern härtere Strafen.
Schünemann führte aus, dass ein solches Fest mit Hilfe von Platzverweisen aufgelöst werden sollte, falls es bereits im Gange ist. Außerdem forderte er eine Art "Internet-Führerschein", der an Schulen erworben werden kann. Gegenüber der Zeitung erklärte er, dass Jugendliche "doch oft gar nicht wissen, was sie anrichten". Betroffene Kommunen sollten die Kosten für Müllabfuhr und entstandene Schäden an die verantwortlichen Eltern weitergeben. "Das kann schon mal mehrere tausend Euro kosten."

Ralf Jäger von der SPD, Innenminister von Nordrhein-Westfalen, vertritt die gleiche Meinung: "Gibt es im Vorfeld einer angekündigten Facebook-Party konkrete Hinweise auf eine Gefahr für Teilnehmer oder unbeteiligte Dritte, ist es die Aufgabe einer kommunalen Ordnungsbehörde, die Veranstaltung zu untersagen." Bayerns Innenminister Joachim Herrman ist davon überzeugt, dass die Gäste einer Facebook-Party oftmals nur Randale und Zerstörung im Sinn haben. In diesem Zusammenhang warnte er vor "massiven Sicherheitsproblemen".

Hintergrund dieser Forderungen ist eine derartige Feier in Hamburg, zu der eine 16-jährige Frau via Facebook eingeladen hatte. Da sie die Einladung nicht auf ihren Freundeskreis beschränkte, fanden sich über 1.500 Gäste vor ihrem Elternhaus ein, die teilweise randalierten. Die Polizei musste mit 100 Einsatzkräften anrücken. Party, Menschen, Masse, Feier, Menge, Good Vibrations Party, Menschen, Masse, Feier, Menge, Good Vibrations Laurence Barnes / Flickr
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren93
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden