Microsoft veröffentlicht Office 2010 Service Pack 1

Microsoft hat am heutigen Dienstag wie versprochen das erste Service Pack für Office 2010 veröffentlicht. Das Paket bündelt alle bislang erschienenen Updates für die bekannte Bürolösung aus Redmond.
Der Download ist ab sofort verfügbar. Neben einer manuellen Downloadmöglichkeit wird das Team aus Redmond auch Microsoft Update für die Verteilung des Service Packs nutzen. Wann der Startschuss dafür fällt, ist noch unbekannt. Microsoft hatte in der Vergangenheit bestätigt, dass man Ende Juni 2011 als Termin für das Office 2010 SP1 anpeilt. Dieses Versprechen konnte eingehalten werden.

Siehe auch: Office 2010 Service Pack 1 für Ende Juni geplant

Das erste Service Pack für Office 2010 bringt keine auffälligen Neuerungen mit. Stattdessen haben sich die Entwickler auf die Behebung kleinerer Fehler konzentriert, so dass die Bürosoftware von Microsoft zukünftig stabiler laufen wird. Zudem werden sämtliche Sicherheitsupdates in das Paket integriert, so dass diese nach einer Neuinstallation nicht mehr einzeln installiert werden müssen.

Wichtige Fehlerbehebungen im Office 2010 SP1:
  • In Outlook wird ein Fehler im Zusammenhang mit der Snooze Time in Kombination mit mehreren Terminen behoben.
  • Wechselt man in PowerPoint in die Präsentations-Ansicht, werden die Folien nun standardmäßig auf einem zweiten Monitor dargestellt, sofern dieser angeschlossen ist.
  • In der Access Application Part Gallery findet man nun auch Community-Inhalte.
  • Die Browser-Unterstützung beim Project Server und SharePoint Server wird vereinheitlicht.
  • Verbesserte Funktionalität beim Sichern und Wiederherstellen beim SharePoint Server.
  • In der Web-Version von Word wird das Drucken auf weitere Ansichten ausgeweitet.
  • Project Professional synchronisiert nun geplante Aufgaben mit den SharePoint Aufgabenlisten.
  • Die Office Web Applications und SharePoint unterstützen den Internet Explorer 9 nun nativ.
  • Die Office Web Applications unterstützen den Browser Chrome von Google.
  • Mit der Web-Version von Excel lassen sich nun auch Diagramme in Arbeitsmappen integrieren.
  • Der Search Server unterstützt bei der Suche nun auch PPSX-Dateien.
  • In Visio wird ein Fehler beim SVG-Export behoben, der zu Darstellungsfehlern an Pfeilköpfen geführt hat und beim Ändern der Größe ebenfalls Probleme verursacht hat.
  • In den Proofing Tools werden die Rechtschreibvorschläge für die Sprachen Englisch (Kanada), Französisch, Schwedisch und Portugiesisch verbessert.
  • In der Web-Version von Outlook wird eine Vorschau für Dateianhänge dargestellt, wenn man Exchange einsetzt.

Download: Office 2010 Service Pack 1 64-Bit (443 Mb, deutsch)

Download: Office 2010 Service Pack 1 32-Bit (367 Mb, deutsch)

Office 2010 Office 2010
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden