Niemand will Nokia Siemens Networks übernehmen

Hersteller, Nsn, Nokia Siemens Networks Bildquelle: Nokia Siemens Networks
Nokia und Siemens wollen ihr Joint Venture, den Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN), nun offenbar doch in Eigenregie sanieren. Hintergrund dessen ist die Tatsache, dass sich schlicht kein Investor findet, der das Unternehmen in seiner jetzigen Form kaufen will.
Das geht aus einem Bericht des 'Wall Street Journals' hervor, der sich auf informierte Kreise beruft. Dies würde bedeuten, dass jeder der beiden Partner noch einmal Geld in die Firma investieren muss. Den größten Teil hätte dabei Nokia zu stemmen, da zwar beide Partner gleiche Anteile halten, die Finnen aber die Mehrheit des Aufsichtsrates stellen.

Ein Funken Hoffnung liegt allerdings noch in Verhandlungen, die mit den Investmentgesellschaften Gores Group und Platinum Equity geführt werden. Die Gespräche mit diesen seien noch nicht vollständig gescheitert. Allerdings haben diese wohl längst nicht genug geboten, um die bisherigen Eigner des zweitgrößten Herstellers von Mobilfunkausrüstung weltweit zufrieden zu stellen.

Eine zweite Investorengruppe um Kohlberg Kravis Roberts und TPG Capital hatte sich bereits früh aus den Verkaufsgesprächen zurückgezogen. Die Frist für die Abgabe von Geboten lief bereits vor drei Wochen aus.

Bei Nokia zeigt man sich zuversichtlich, dass NSN auch aus eigener Kraft wieder in die Gewinnzone zurückkehren kann. Immerhin verfügt das Unternehmen, zu dem 60.000 Mitarbeiter gehören und das rund 18 Milliarden Dollar Jahresumsatz macht, über eine recht gute Position in seinem Markt.

Allerdings soll insbesondere bei Siemens Unzufriedenheit darüber herrschen, dass Nokia noch immer keine Lösung gefunden hat. Aktuell besteht daher dem Vernehmen nach durchaus die Möglichkeit, dass der deutsche Konzern die Kontrolle über NSN übernimmt und seine eigenen Vorstellungen zur Sanierung umsetzt. Offiziell wollte man dazu aber noch nicht Stellung nehmen.

Letztlich steht schlicht zur Betrachtung, dass der Netzwerkausrüster in den letzten Quartalen immer wieder Umsatzsteigerungen vorweisen konnte und auch zukünftig einen wachsenden Bedarf an Mobilfunktechnik sieht. Seit der Gründung des Joint Ventures im Jahr 2007 konnten aber nur zwei Jahresviertel mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Hersteller, Nsn, Nokia Siemens Networks Hersteller, Nsn, Nokia Siemens Networks Nokia Siemens Networks
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden