Featherweight: Opera bekommt einen neuen Look

Die Entwickler des Browsers Opera haben heute die ersten Ergebnisse ihres Projekts "Featherweight" (Fliegengewicht) vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein neues Design für die Benutzeroberfläche, das im Vergleich zur aktuellen Optik übersichtlicher sein soll.
Das Ziel des Designer-Teams war es, die Geschwindigkeit der Rendering-Engine auch optisch zur Geltung zu bringen. Die neue Oberfläche soll leichter wirken - daher auch der Name Featherweight. Bislang wurde das Projekt unter Verschluss gehalten, da man es erst demonstrieren wollte, wenn es etwas Vorzeigbares gibt. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen.

Opera FeatherweightOpera FeatherweightOpera Featherweight

Zu den Highlights des neuen Designs gehören die neuen Icons in den Toolbars, deren Look sich durch die gesamte Software zieht. Für den Hintergrund und die Rahmen hat man hellere und weichere Farben ausgewählt. Die Statusleiste wurde sowohl optisch als auch inhaltlich überarbeitet. Die Buttons in der Adressleiste weisen nun keinen Rahmen mehr auf.

Damit man sich selbst vom neuen Design überzeugen kann, haben die Entwickler eine erste Testversion zur Verfügung gestellt. Sie weisen darauf hin, dass es sich um einen Development-Snapshot handelt, der durchaus Fehler aufweisen kann. Die Verwendung erfolgt somit auf eigene Gefahr.

Downloads:
Vielen Dank an den WinFuture-Leser BuZZer für den News-Tipp! Opera, opera next, Featherweight Opera, opera next, Featherweight Chip.de
Mehr zum Thema: Opera
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren141
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden