Adobe: Erdbeben-Folgen sind geringer als befürchtet

Logo, Flash, Adobe Bildquelle: midiman / Flickr
Der Software-Hersteller Adobe hat in seinem zweiten Geschäftsquartal deutlich bessere Ergebnisse erzielt, als erwartet. Die Umsatzausfälle in Folge der Erdbeben-Katastrophe fielen viel geringer aus, als das Unternehmen in seinen jüngsten Prognosen befürchtete.
So konnte Adobe seinen Nettogewinn um 54 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ausbauen. Nachdem vor einem Jahr 148,6 Millionen Dollar Überschuss erzielt wurden, waren es nun 229,4 Millionen Dollar, was einem Wert von 45 Cent pro Aktie entspricht. Vor Sonderposten lag der Gewinn sogar bei 55 Cent je Aktie, womit die Analystenprognose von 51 Cent klar übertroffen wurde.

Eine Grundlage für die positive Entwicklung lag in einer Umsatzsteigerung um 9 Prozent. Die Einnahmen kletterten im Jahresvergleich von 943 Millionen Dollar auf 1,02 Milliarden Dollar. An der Börse ging man im Vorfeld lediglich von einer Summe von 996 Millionen Dollar aus.

Ende März hatte das Management Adobes noch befürchtet, dass das Erdbeben in Japan zu einem spürbaren Einschnitt bei den Umsätzen führen wird. Damals befürchtete man, dass der Umsatz in dem zweitgrößten Absatzgebiet des Unternehmens wohl bis zu 50 Millionen Dollar niedriger ausfallen wird. Letztlich lagen die Einbußen mit rund 10 Millionen Dollar aber deutlich niedriger.

Durch die Herausgabe der Version 5.5 der Creative Suite konnte die Umsatzentwicklung im Lizenzgeschäft auf dem Niveau der letzten Quartale gehalten werden, hieß es. Aber auch ein neues Geschäftskonzept, in dem Lizenzen für die jeweiligen Programme für einen begrenzten Zeitrahmen vermietet werden, ist den Angaben zufolge gut angelaufen.

Für das laufende dritte Geschäftsquartal rechnet Adobe mit einem Umsatz von 1 Milliarde Dollar bis 1,05 Milliarden Dollar. Dies entspricht in etwa auch den Erwartungen der Analysten. Der Gewinn wird sich voraussichtlich auf dem Niveau der letzten drei Monate bewegen. Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe midiman / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden