Google Earth: Neue Meereskarten veröffentlicht

Google Earth, Satellitenbilder, Satellitenkarten Bildquelle: Google
Google nimmt sich den World Oceans Day zum Anlass und veröffentlicht für den hauseigenen Kartendienst Earth neue Meereskarten. Unter dem Strich sind die Unterseekarten genauer als die bisher verfügbaren Inhalte. Das neue Kartenmaterial für Google Earth stammt aus der Datenbank Global Multi-Resolution Topography Synthesis des Lamont-Doherty Earth Observatory an der Columbia University in New York. Insgesamt deckt das veröffentlichte Material ungefähr sechs Prozent der Meeresoberfläche ab.

In einer Auflösung von mindestens 100 Metern können sich die Nutzer von Google Earth nun also einen etwas genaueren Überblick verschaffen. Zu sehen sind unter anderem Risse in der Oberfläche und Unterwassergebirge. Die zugehörigen Daten stammen den Angaben des Internetkonzerns zufolge von über 500 Schiffsexpeditionen.

Seit geraumer Zeit bildet Google mit dem hauseigenen Dienst Earth auch den Meeresboden ab. Diesbezüglich war die bisherige Auflösung mit bis zu einem Kilometer allerdings deutlich geringer als bei den Bildern der Erdoberfläche.

Die Nutzer von Google Earth müssen die Ebene Seafloor Updates aktivieren, um diese neuen Funktionen nutzen zu können. Abgesehen von den neuen Bildern wurde auch eine Tour zur Verfügung gestellt, mit der sich der tiefste Unterwasservulkanausbruch nachvollziehen lässt. Google Earth, Satellitenbilder, Satellitenkarten Google Earth, Satellitenbilder, Satellitenkarten Google
Mehr zum Thema: Google Earth
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Tipp einsenden