Marktforscher rechnen mit ARM-Chips in der Xbox

Arm, Tegra, Nivdia Bildquelle: Nvidia
Der britische Chipdesigner ARM wird zukünftig wohl auch im Bereich der Spielekonsolen eine wachsende Rolle spielen. Davon geht zumindest das Marktforschungsunternehmen Semicast Research aus, dass die Entwicklung des Unternehmens eng verfolgt. Bei den mobilen Spielekonsolen wurden die verschiedenen bisher eingesetzten Systeme, die etwas MIPS-Architektur bei der Playstation Portable, durch ARM-Designs verdrängt. Die aktuellen Weiterentwicklungen der Prozessoren, die sehr energieeffizient Arbeiten, dürften sie bald auch für kommende Generationen stationärer Konsolen interessant machen, hieß es.

Insbesondere Microsoft ist nach Ansicht der Analysten ein heißer Kandidat für einen Plattform-Wechsel. Hier könnten zukünftig Chips aus Nvidias Tegra-Linie eine zentrale Rolle spielen, hieß es. Bisher setzt Microsoft bei seiner Spielekonsole auf Power-CPUs aus dem Hause IBM.

Auch die anderen Konsolenhersteller arbeiten aktuell mit Chips auf Basis der Power-Architektur. So arbeitet in Nintendos Wii der Broadway-Prozessor von IBM. Sony setzt auf den in Zusammenarbeit mit Toshiba und IBM entwickelten Cell-Prozessor, dessen zentraler Kern ebenfalls auf der Power-Architektur basiert. Arm, Tegra, Nivdia Arm, Tegra, Nivdia Nvidia
Mehr zum Thema: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Tipp einsenden