HP startet erweiterten Rückruf von Laptop-Akkus

Notebook, Laptop, Hp Bildquelle: HP
Der Hardwarehersteller Hewlett Packard (HP) hat sein weltweit gestartetes Rückrufprogramm im Zusammenhang mit möglicherweise brandgefährdeten Laptopakkus erweitert. HP will einen Austausch betroffener Akkus kostenlos vornehmen. Eine erste Ankündigung im Hinblick auf die unter Umständen brandgefährdeten Notebookakkus veröffentlichte der Computerhersteller HP Mitte Mai dieses Jahres. Offenbar könnten mehr Akkus als bisher angenommen von dieser Problematik betroffen sein. Aus diesem Grund wurde das Rückruf- und Ersatzprogramm jüngst noch einmal erweitert.

Auch wenn der jeweilige Notebookakku in der Vergangenheit schon einmal validiert wurde, sei eine weitere Validierung des Originalakkus erforderlich, wenn dieser noch nicht ersetzt wurde. Zu diesem Zweck können die Kunden über eine Webseite ihre Geräte anhand der Modell- und Seriennummer überprüfen. Angaben dazu findet man auf der Unterseite der Laptops.

HP geht diesbezüglich davon aus, dass ungefähr fünf Prozent der Notebook-Akkus, welche im Zeitraum von Juli 2007 bis Juli 2008 verkauft wurden, von der besagten Problematik betroffen sind. Unter bestimmten Umständen könnten sich die Akkus sehr stark überhitzen, heißt es. Notebook, Laptop, Hp Notebook, Laptop, Hp HP
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Silent Monsters Gaming und Office Mauspad
Silent Monsters Gaming und Office Mauspad
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,07
Ersparnis zu Amazon 26% oder 3,83
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden