Ricoh kündigt 10.000 Entlassungen weltweit an

Kamera, Unternehmen, Drucker, Technologie, Ricoh Bildquelle: Ricoh
Der japanische Bürotechnik- und Digitalkamera-Hersteller Ricoh hat Massenentlassungen angekündigt. Weltweit sollen in den kommenden drei Jahren rund 10.000 Stellen gestrichen werden. Als Grund nannte das Management schlecht laufende Geschäfte in verschiedenen Bereichen.
Ricoh wurde durch die Weltwirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009 hart getroffen. Im Anschluss gelang es dem Unternehmen nicht, wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Eine Ursache dafür lag am relativ starken Kurs des Yen. In Verbindung mit sehr zurückhaltenden Investitionen von Unternehmenskunden konnte man so nicht besonders gut wirtschaften.

Weltweit zählt die Ricoh-Belegschaft derzeit über 100.000 Menschen. Die ersten Entlassungen größeren Umfangs werden den Angaben zufolge den japanischen Heimatmarkt treffen, wo rund 40.000 Mitarbeiter tätig sind. Allerdings wird laut den Ankündigungen von Ricoh-President Shiro Kondo keine Region, in der der Konzern aktiv ist, ungeschoren davon kommen.

Ziel sei es dabei, die Arbeiten effizienter zu gestalten. Dafür soll unter anderem geprüft werden, in welchen Bereichen die Entwicklung und Fertigung von Produkten durch einen Einsatz von mehr Personal nicht unbedingt beschleunigt wird, so Kondo. Für die Beschäftigten, die ihren Arbeitsplatz behalten, wird dies also einen größeren Druck zur Folge haben.

Die Entlassungen sollen außerdem mit einer Umstrukturierung einher gehen. Rund 15.000 Beschäftigte sollen anderen Projekten zugeteilt werden, die größere Entwicklungspotenziale aufweisen. Segmente, die Verluste schreiben, will der Konzern komplett abstoßen.

Damit will das Management wieder zu höheren Gewinnen kommen. Ricoh verzeichnete in dem im März 2008 abgeschlossenen Geschäftsjahr noch einen Gewinn von 1,22 Milliarden Dollar. Ein Jahr später waren es nur noch 79 Millionen Dollar. Bis zum letzten Jahr konnte sich der Konzern erst wieder auf 239 Millionen Dollar hocharbeiten. Kamera, Unternehmen, Drucker, Technologie, Ricoh Kamera, Unternehmen, Drucker, Technologie, Ricoh Ricoh
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden