Betrugsverdacht: Razzia bei Ex-Premiere-Chef

Bezahldienst, Fernsehsender, Premiere, Pay Tv Bildquelle: Premiere
Die Staatsanwaltschaft München hat eine Reihe von Büros durchsuchen lassen - darunter auch das von Georg Kofler, dem ehemaligen Chef des Pay-TV-Senders Premiere. Hintergrund ist der Verdacht, dass das Unternehmen vor dem Verkauf an Sky die Zahl seiner Abonnenten geschönt hat. Wie der 'Bayerischen Rundfunk' berichtete, seien mehr als 20 Räumlichkeiten durchsucht worden - die meisten davon im Raum München, aber auch in Luxemburg. Die ermittelnden Beamten hätten dabei zahlreiche Unterlagen beschlagnahmt, die nun genauer untersucht werden sollen.

Kofler wies die Anschuldigungen in einer Stellungnahme zurück. Während seiner Amtszeit hätte Premiere stets korrekte Zahlen veröffentlicht. Die Staatsanwaltschaft geht hingegen davon aus, dass der Sender Gratis-Zugänge aus Werbeaktionen zu den Bezahlkunden dazugerechnet hat, um besser dazustehen.

Die Ermittlungen dauern inzwischen schon längere Zeit an. Die Börsenaufsicht Bafin hatte schon vor einiger Zeit öffentlich den Verdacht geäußert, dass die Kundenzahlen in den Jahren 2007 und 2008 um rund 600.000 zu hoch angegeben waren. Die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft laufen daher unter dem Verdachtsmoment des Kapitalanlagebetrugs und der Marktmanipulation. Bezahldienst, Fernsehsender, Premiere, Pay Tv Bezahldienst, Fernsehsender, Premiere, Pay Tv Premiere
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden