Google stoppt Scan und Archivierung von Zeitungen

Google, Logo, Suchmaschine
Der Suchmaschinenkonzern Google hat sein Projekt zur Digitalisierung von Zeitungen aufgegeben. Das seit 2008 entstandene Archiv soll aber online verfügbar bleiben. Man wolle lediglich keine weiteren Ressourcen in dessen Ausbau mehr investieren und sich statt dessen auf neue Projekte konzentrieren, teilte das Unternehmen mit. Google hatte das Projekt im Jahr 2008 gestartet. In Zusammenarbeit mit Verlagen wurden seitdem die archivierten Exemplare von rund 2.000 Zeitungen - vor allem aus dem englischsprachigen Raum - digitialisiert und durchsuchbar gemacht. So lassen sich heute für interessierte Nutzer alte Ausgaben zu verschiedensten historischen Ereignissen abrufen, die bis zu 250 Jahre zurückliegen.

Der Aufbau des Archives erfolgte in Kooperation mit den jeweiligen Verlagen, die im Gegenzug aus den Werbeeinnahmen beteiligt wurden, die in dem Bereich generiert wurden. In der Zusammenarbeit wolle Google nun aber neue Wege gehen, hieß es in einer Stellungnahme gegenüber den Partnern. Ein Beispiel dafür sei das Payment-System One Pass, über das Inhalte-Anbieter sich für ihren Content bezahlen lassen können.

Der Ausstieg Googles aus dem Projekt heißt aber offenbar nicht, dass das Archiv zukünftig nicht weiter wachsen könnte. Den Verlagen soll es freigestellt sein, über die entsprechenden Schnittstellen weiterhin eigene Archiv-Inhalte in die Datenbanken einfließen zu lassen. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung Galaxy S7 - Stark reduziert, nur für kurze Zeit
Samsung Galaxy S7 - Stark reduziert, nur für kurze Zeit
Original Amazon-Preis
510,31
Im Preisvergleich ab
456,00
Blitzangebot-Preis
469,00
Ersparnis zu Amazon 8% oder 41,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden