PlayStation-Handy in Neuseeland später (Update)

Kurioses Die Einführung des neuen Spiele-Smartphones Sony Ericsson Xperia Play muss in Neuseeland verschoben werden. Dies wurde von der dortigen Niederlassung des Mobilfunkanbieters Vodafone bekanntgegeben. Grund ist ein Diebstahl. Wie Vodafone New Zealand in Form einer Twitter-Nachricht mitteilte, gab es in der Lieferkette eine massive Sicherheitslücke, so dass Unbekannte die gesamte Lieferung für den neuseeländischen Markt entwenden konnten. Wie viele Geräte gestohlen wurden, ist derzeit noch unklar.

Nach Angaben von Vodafone New Zealand wurden jedoch sämtliche für den Launch bestimmten Xperia Play gestohlen. Über die Facebook-Page des Unternehmens wurde ein Foto veröffentlicht, das einen Vodafone Store zeigt, in den offenbar eingebrochen wurde.

Eigentlich wurde die Launch-Veranstaltung für den neuseeländischen Markt für das Sony Ericsson Xperia Play bereits vor einigen Tagen abgehalten. Das Smartphone basiert auf Googles Betriebssystem Android und verfügt über spezielle Bedienelemente für die Spielenutzung.

UPDATE: Vodafone New Zealand hat über einen Sprecher verlauten lassen, dass es sich bei dem angeblichen Diebstahl um einen Marketing-Stunt handelte, berichtet die australische Zeitung 'The Australian'. Das Sony Ericsson Xperia Play wird somit in Neuseeland wie geplant in den Handel kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden