Illegale Werbung könnte Google Millionen kosten

Wirtschaft & Firmen Im Zusammenhang mit geschalteten Werbeanzeigen von in Amerika illegalen Online-Apotheken soll Google dreistellige Millionenbeträge verdient haben. Nun soll Google ein Strafverfahren mit einem Vergleich möglicherweise abwenden können. Die zentrale Frage ist es diesbezüglich, ob Google die verbotene Werbung von Online-Apotheken aus verschiedenen Ländern wissentlich angenommen hat. Üblicherweise werden über solche Webseiten abgelaufene Medikamente oder gestohlene Waren verkauft.

Wenn die Betreiber von Suchmaschinen von illegalen Machenschaften profitieren können sie unter Umständen rechtlich dafür belangt werden, schreibt das 'Wall Street Journal'. Im Fall von Google geht es jedoch nicht um Suchergebnisse, sondern um eingeblendete Anzeigen.

Offenbar geht Google gegenwärtig davon aus, nicht ganz glimpflich aus einer Untersuchung seines Werbegeschäfts hervorzugehen. Vorsichtshalber hat der Internetkonzern aus diesem Grund die Summe von 500 Millionen US-Dollar zur Seite gelegt.

Ein konkreter Verwendungszweck dieser stattlichen Rücklage ist bisher noch nicht näher bekannt. Google selbst hat zum Thema Online-Apotheken und der damit verbundenen Einblendung von Werbung noch keine Stellungnahme veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Cressi Swim Erwachsene Vento Sunglasses Sonnenbrille/Verspiegelt Linsen , One Size
Cressi Swim Erwachsene Vento Sunglasses Sonnenbrille/Verspiegelt Linsen , One Size
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,75

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden