Bing kann seine Marktanteile weiter ausbauen

Internet & Webdienste Microsofts Suchmaschine Bing konnte auch im April einen Zuwachs bei den Marktanteilen verzeichnen - zumindest was den US-Markt angeht. Das geht aus den heute veröffentlichten Statistiken des Monitoring-Unternehmens ComScore hervor. Demnach entfielen 14,1 Prozent aller Suchanfragen auf den Dienst. Im Vergleich zum Vormonat ist dies ein Zuwachs um 0,2 Prozentpunkte. Bing ist damit weiterhin Dritter. Die gleiche Steigerung erreichte auch Yahoo, dessen Suchergebnisse ebenfalls von Microsoft geliefert werden. 15,9 Prozent der Suchanfragen zieht das Angebot zu sich.

Google, mit weitem Abstand Marktführer, musste einige Federn lassen. Der Konzern verlor bei den Marktanteilen 0,3 Prozentpunkte. Angesichts dessen, dass Google aber noch immer 65,4 Prozent der Suchanfragen verarbeitet, wird sich an der führenden Rolle so schnell nichts ändern.

Als kleinere Anbieter führt ComScore auch Ask und AOL noch einzeln in seiner Statistik auf. Diese haben aber vergleichsweise kleine Marktanteile von 3 beziehungsweise 1,5 Prozent. Beide haben gegenüber dem März 0,1 Prozentpunkte verloren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden