Google App Engine mit wichtigen neuen Features

Entwicklung Der Suchmaschinenkonzern Google hat seine App Engine in der erweiterten Version 1.5 vorgestellt. Für den Anbieter selbst ist die wohl wichtigste Neuerung die Unterstützung der eigenen Programmiersprache Go. Die App Engine fährt Go-Applikationen als nativen Code aus, wodurch die Performance entsprechend hoch sein soll. Die Programmiersprache ergänzt damit die bisher unterstützen Sprachen Java und Python. Damit dürfte Go auch für eine Reihe neuer Entwickler interessant werden.

Weiterhin führt Google mit der neuen Version die so genannten Backends ein. Diese sollen vor allem ein Problem beheben, dass größere Anwendungen hatten. Die Applikationen liefen bisher in Instanzen, die nach relativ kurzer Zeit wieder verfielen, was für herkömmliche Webdienste ausreichend ist.

Nun können die Entwickler aber auch Instanzen definieren, die längere Laufzeiten haben. Die genaue Laufzeit wie auch der Speicherplatz - wenn auch in einem Rahmen zwischen 128 Megabyte und 1 Gigabyte - werden vom Entwickler definiert. Die Prozessorleistung ist dabei abhängig von der Speichergröße.

Die dritte größere Neuerung sind die so genannten Pull Queues. Hier können sich Anwendungen selbst neue Aufgaben abholen, wenn sie eine andere Aufgabe verarbeitet haben. Einschränkungen nimmt Google allerdings beim E-Mail-Versand vor: So können kostenlos nur noch Nachrichten an 100 Nutzer täglich geschickt werden, nicht mehr an 2.000 wie bisher. Offenbar soll dies die Nutzung von App Engine für Spam verhindern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden