EU: Reding kündigt schärferen Datenschutz an

Recht, Politik & EU Die EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat sich für eine schärfere Gesetzgebung in Sachen Datenschutz ausgesprochen. Hintergrund dessen sind die aktuellen Datenpannen, wie beispielsweise bei Sony. "Was in den letzten Wochen passiert ist, zeigt nur, dass die Dinge nicht in die richtige Richtung laufen. Der Schutz von persönlichen Daten funktioniert nicht richtig", sagte sie in einem Interview mit dem Magazin 'EurActiv'. Das erodiere das Vertrauen der Menschen in die Informationsgesellschaft.

Um dem entgegenzuwirken arbeite Reding bereits an einer Reform der Datenschutz-Richtlinien auf EU-Ebene. Vor allem Unternehmen sollen durch die Änderungen stärker in die Verantwortung genommen werden. Diese würden laut Reding nicht transparent genug machen, wie sie mit welchen persönlichen Daten ihrer Nutzer umgehen.

"Firmen nehmen den Schutz von persönlichen Daten nicht ernst genug", sagte sie. Zukünftig sollen Unternehmen daher verpflichtet sein, Kunden umgehend zu informieren, wenn unberechtigt auf ihre Daten zugegriffen wurde. Die Richtlinien sollen außerdem so gestaltet werden, dass die Daten von EU-Bürgern auch besser geschützt werden, wenn sie in Cloud-Datenzentren außerhalb der EU liegen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden